Nach Oben

Nachhaltigkeit

Damit auch noch spätere Generationen etwas von dieser wunderschönen Erde haben

Ant's Bush Homes, Südafrika
Mitglied der Waterberg Nature Conservancy und engagiert sich im Artenschutz und bei sozialen Projekten wie z.B.
The Fold SA: bietet Kindern in Not ein Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen können und z.B. in Englisch unterrichtet werden.
ACO: Unterstützung vieler Familien, indem sie besucht werden und ihnen Essen und ärztliche Versorgung bereitgestellt wird. Außerdem hilft man den Kindern, eine Schule zu besuchen.
Pack for a Purpose: Touristen bringen eine Spende mit in das Land, in welches Sie reisen.

Borana, Kenia
The Borana Conservancy: Förderung von verantwortungsbewusstem Tourismus und Erhaltung des Ökosystems inklusive Artenschutz (Anti-Poaching) und sparsamer Umgang mit Ressourcen.

Horizon, Südafrika
Waterberg Biosphere Reserve: Widmet sich der Erhaltung der Umwelt und fördert ein nachhaltiges ökonomisches Wachstum und Entwicklung.
Waterberg Welfare Society: Kümmert sich um Menschen, die mit HIV/AIDS infiziert oder konsterniert sind.
St John's The Baptist Church: Suppenküche, in der wöchentlich 400-900 Kinder mit Essen versorgt werden.
Waterberg Academy: Gemeinschaftsschule, in der sowohl privilegierte als auch unprivilegierte Kinder unterrichtet werden.

Huechahue, Argentinien
Achtet sehr auf einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

Kambaku Safari Lodge, Namibia
Mitglied beim Ecosystem Management Understanding Program, welches sich der Förderung der Pflege und des Erhalts von Ökosystemen durch nachhaltige Nutzung widmet und der Sensibilisierung der Menschen für einen schonenden Umgang mit der Natur.

Los Potreros, Argentinien
Mitglied bei „Pack for a Purpose“: Touristen bringen eine Spende mit in das Land, in welches sie reisen.

Offbeat, Kenia
The East African Wild Life Society: setzt sich für den Erhalt der afrikanischen Wildtiere und den Schutz des Landes ein.
Mara North Conservancy: widmet sich der Erhaltung des Ökosystems der Maasai Mara.

Ol Donyo, Kenia
The Great Plains Foundation: Gemeinnützige Stiftung mit dem Ziel, die weiten Ebenen Afrikas zu schützen und zu erhalten.

Pakamisa, Südafrika
Arbeitet mit dem Wildlife Rehabilitation Centre Crow zusammen und bietet rehabilitierten Tieren im eigenen privaten Wildtierreservat stets ein Zuhause für deren Wiedereingliederung.

Ride and Walk, Botswana
Engagiert sich für einen verantwortungsbewussten Tourismus, indem das Camp z.B. größtenteils mit Solarenergie versorgt wird und mit Energiesparlampen ausgestattet ist. Ziel ist es, das Ökosystem zu erhalten.

Safaris Unlimited, Kenia
Umweltverantwortlichkeit: z.B. Solarenergie, sorgsamer Umgang mit Wasser, Recycling, wenig Einsatz von Fahrzeugen
Gemeinschaftliche Verantwortung: Unterstützung von Schulen, Stipendien für Studenten, Unterstützung traditioneller Dörfer und ländlicher Gemeinden.
Soziale Verantwortung: Unterstützung verschiedener Projekte (z.B. Community Health Africa Trust, Save The Elephants, East African Wildlife Society usw.).

Wait A Little, Südafrika
Ist Sponsor des sozialen Projektes DAKTARI mit dem Ziel, einheimischen Kindern den Erhalt und Schutz des eigenen Landes näher zu bringen.