Startseite>Ol Donyo Lodge
Nach Oben
Afrika: Kenia Ol Donyo Lodge 5 Tage ab 2500 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Ol Donyo Lodge

​Sie suchen nach einer Möglichkeit, Reiten in Afrika mit luxuriöser Unterkunft und einer großen Vielfalt an Aktivitäten, die sich auch für Nicht-Reiter eignen, zu kombinieren? Dann ist die Ol Donyo Lodge die perfekte Wahl für Sie.
 
Die Ol Donyo Lodge liegt in den Chyuluhügeln in Südkenia und bietet Ihnen Abenteuer, Erholung und Ungestörtheit im Überfluss.
 
Die Pferde von Ride Kenya stehen den Lodge-Gästen jeden Morgen und jeden Abend zur Verfügung. Unsere Pferde wurden größtenteils aus Südafrika importiert und sind gut ausgebildet, athletisch und machen Spaß beim Reiten. Das Reittempo sowie das Terrain um Ol Donyo sind abwechslungsreich und die Reitgruppen werden klein gehalten.
 
Gäste, die nicht reiten möchten, können Tages- oder Nachtpirschfahrten unternehmen sowie Spaziergänge, Mountainbikefahrten, Schwimmen, Massagen oder Tagestrips zum Aboseli Nationalpark oder zu Maasai-Dörfern und Schulen.
 
Wenn Sie auf Ol Donyo Gast sind, haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre Reisetage so einzuteilen, wie es Ihnen gefällt – mit so viel oder so wenig Reiten wie Sie wollen.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Unterkunft mit Vollpension
Softdrinks
Bier
Hauswein
Wäschedienst
lokaler Transfer vom und zum Chyulu-Flugfeld
offene Pirschfahrten (sowohl tags als auch nachts), Reiten, geführte Spaziergänge / Mountainbiketouren
1. Tag

Anreise

Es gibt sowohl morgens als auch nachmittags Linienflüge nach Ol Donyo. Für diesen Reiseplan gehen wir davon aus, dass die Gäste morgens am Internationalen Flughafen von Nairobi ankommen oder von irgendwo anders in Kenia anschließen, dann in Nairobi zu Mittag essen und am frühen Nachmittag nach Ol Donyo hinunterfliegen – 45 Minuten Flugzeit. Angekommen am Ol Donyo Feldflugplatz können die Gäste gleich eine kurze Pirschfahrt auf dem Weg zur Lodge genießen. Die Chyuluhügel bieten eine der atemberaubendsten Szenerien in Afrika; vulkanische Hügel, Akazienwälder und weite Grasflächen wechseln sich unter dem Schatten des Mount Kilimanjaro ab. Die erste Fahrt dient als Einführung in das Gebiet und die Vielfalt seiner Bewohner; es gibt 38 registrierte Arten von großen Säugetieren und über 300 Vogelarten hier. Angekommen an der Ol Donyo Lodge werden die Gäste von unseren freundlichen Mitarbeitern willkommen geheißen und haben genug Zeit um sich zu erholen, schwimmen zu gehen, auszupacken und den Abend zu genießen.
2. Tag

Tag 2

Morgen 
Es gibt die Option zu reiten – Einführungsritt. Am frühen Morgen werden die Reiter zu den Ställen gebracht, um die Pferde und Guides kennenzulernen. Hier bekommt jeder Reiter einen kurzen Testritt mit Einschätzung auf unserem Außenplatz, um sicherzugehen, dass Sie sich mit dem Pferd, das Ihnen zugeteilt wurde, wohlfühlen und ausreichende Fähigkeiten mitbringen, um mit Großwild zu reiten. Wenn alle den Testritt beendet haben, geht es los auf einen Ritt, der dazu gedacht ist, dem Reiter sein Pferd und das lokale Ökosystem näher zu bringen. Die Gruppe wird durch dichte Akazienwälder reiten und hinaus in die Savanne. Sie können eine große Variation an Reittempi erwarten und die ersten Begegnungen mit Großwild wie Giraffe, Impala, Elefant, Warzenschwein und Gazelle. Die Reiter kehren zur Lodge zurück für ein spätes Frühstück / Mittagessen. Es gibt auch die Option nicht zu reiten – wählen Sie aus einer Anzahl von Morgenaktivitäten, z.B. eine Pirschfahrt, Spaziergänge oder Mountainbiken. Sie stoßen wieder zu den Reitern, wenn Sie zur Lodge zurückkehren. 
 
Nachmittag 
Am Nachmittag kann die ganze Gruppe eine gemeinsame Pirschfahrt mit „Sundowner“ unternehmen. Ein vorgeschlagener Ort hierfür ist ein beeindruckendes Felsenkap im Westen der Lodge, wo die Gäste hinaufklettern und den Sonnenuntergang beobachten können.
3. Tag

Tag 3

Morgen
Sowohl Reiter als auch Nichtreiter können an diesem Morgen eine Reise hinauf in die Chyuluhügel unternehmen. Die Reiter können ihre Pferde hinauf auf die Spitze des „Ol Donyo Wuas“ reiten, ein wunderschöner baumbewachsener Hügel hinter der Lodge, der einen grandiosen Ausblick über das ganze Gebiet bietet. Bis dorthin ist es ein vierstündiger Ritt, daher werden wir das gepackte Frühstück in den Satteltaschen mitnehmen. Rechnen Sie damit, auf dem Weg zum Gipfel auf riesige Elefantenbullen, Elandantilopen, Impalas und Giraffen zu treffen. Nichtreiter können den Hügel ebenfalls erklimmen, entweder zu Fuß oder im Fahrzeug. Wenn Sie sich für die zweite Option entscheiden, gibt es die sehr beliebte Abstiegsoption, mit einem Mountainbike vom Gipfel bis hinunter zur Lodge zu brettern! Die Nichtreiter nehmen heute ebenfalls gepacktes Frühstück mit. 
 
Nachmittag 
Nach einem aktiven Morgen können alle, die gerne noch einmal reiten möchten, gern an einem kurzen Abendritt teilnehmen. Wer lieber ein bisschen entspannen möchte, kann sich in der Lodge einer Massage hingeben, gefolgt von einem Nachmittag auf dem „Hochsitz“ bei den Lodge-Wasserlöchern. Versteckt hinter der hölzernen Blockade können die Gäste Wild beobachten, das den abendlichen Durst stillen kommt; vom Elefanten bis hin zu Geparden, Giraffen, Warzenschweinen, Schakalen und vielen mehr. Wir werden früh zu Abend essen, um uns auf eine Nachtpirschfahrt zu begeben – auf der Suche nach nachtaktiven Tieren.
4. Tag

Tag 4

Morgen
Es gibt wieder die Option zu reiten; Sie verlassen den Stall am frühen Morgen, um einen langen Ritt durch das Waldland, über die Savanne und darüber hinaus zu unternehmen. Unterwegs stoppen Sie für ein verwöhnendes gekochtes Frühstück unter einem riesigen Akazienbaum, während die Pferde grasen. Nach dem Frühstück kehren Sie zu den Ställen zurück. Wenn Sie nicht reiten wollen, verlassen Sie die Lodge in der Dämmerung, um zu Fuß der Fährte des schwarzen Rhinozeros zu folgen. Das ist eine interessante Chance, einige unserer Wildhüter zu treffen und mehr über Kenyas letzte wilde Population von schwarzen Rhinozerossen zu erfahren. Nach Beendigung der Spurensuche treffen Sie die Reiter zum Frühstück. Alternativ können Sie auch mit dem Rad oder zu Fuß zu dem Frühstücksplatz kommen. Nach dem Frühstück fahren Sie zur Lodge zurück. 
 
Nachmittag 
Unternehmen Sie einen Abendritt oder eine Pirschfahrt ins Flachland, wo Sie einen Sundowner genießen können.
5. Tag

Abreise

Morgen 
Sie verlassen die Lodge in der Morgendämmerung mit einem Picknickfrühstück. Sie können entweder den Amboseli Nationalpark besuchen, ein Maasaidorf und die dazugehörige Schule oder den Chyulu East Nationalpark. Zu einem späten Mittagessen kehren Sie zur Lodge zurück. 
 
Nachmittag 
Genießen Sie einen letzten Abendritt, Spaziergang oder eine Pirschfahrt. Bei Sonnenuntergang kommen Sie wieder an der Lodge an.
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Nicola, Patrick und ihr professionelles Team haben jedes ihrer Pferde selbst für seine Aufgabe ausgebildet. Die Leidenschaft und Sorgfalt, mit der die Pferde trainiert werden, ist offensichtlich. Ein Gast, der kürzlich Ol Donyo Wuas besucht hat, fasst es kurz und bündig zusammen: „Die Pferde benehmen sich nie unruhig oder ungezogen, sie sind aber auch keine halbtoten steifen Mähren, die nur hintereinanderher trotten. Stattdessen sind sie gut trainiert und erkennbar glückliche Pferde. Sie brachten uns sehr nahe an Giraffen und anderes Wild heran, was den Ritt zu einem ganz besonderen Erlebnis machte.“
Ride Kenyas 25 gut ausgebildete Pferde sind in der Lage, mit den verschiedensten Variablen zurecht zu kommen, zu denen das Terrain, das Wild, aber auch ihr Reiter gehört.
 
Reiterliche Fähigkeiten
Voraussetzung ist ein mittelmäßiges bis gutes Niveau an Fitness und Reiterfahrung sowie ein gewisser Sinn fürs Abenteuer. Für die Ritte gilt, dass Sie sich zumindest im ruhigen Galopp sicher fühlen sollten. Es gibt Möglichkeiten für schnelle Galopp-Strecken und einige Sprünge, das ist aber kein Muss.
Es gibt ein Gewichtslimit von 100 kg.
 
​Die Ol Donyo Lodge liegt im Herzen der 1113 großen Mbirikani Group Ranch, an den Hängen des Chyulu Hills Nationalparks zwischen dem Amboseli- und dem Tsavo West Nationalpark im Südosten von Kenia. Diese Lage ist unübertroffen in ihrem direkten Blick auf den Mount Kilimanjaro, zudem liegt sie auf dem Pfad saisonaler Elefantenwanderungen. Ol Donyo ist eine Lodge voller Geschichte, Leidenschaft und Naturschutz.
 
Es gibt 20 Betten in der Lodge, wiedererbaut und neu designed im Jahre 2008. Die Lodge ist in einen Hang integriert und keine zwei Suites oder Villas sehen gleich aus. Es wird durchgehend großen Wert aufs Detail gelegt und die Einrichtung ist sehr luxuriös, aber gemütlich. Auch kulinarisch wird den Gästen der größtmögliche Luxus geboten. Als vermutlich eine der attraktivsten Lodges in Ostafrika ist die Ol Donylo Lodge ein Platz, den man so lange wie nur möglich sein Zuhause nennen möchte.
Anreise
Ankunftstag – Ankommen in Nairobi
Es gibt verschiedene Airlines, die Sie von Europa nach Nairobi bringen – am besten Sie fragen das Team von pferdesafari.de. Wir empfehlen Ihnen, eine Nacht in Nairobi zu verbringen, um sich vom Flug zu erholen und auf die Safari einzustellen.
 
Visum
Zum 1.7.2015 führt Kenia das eVisa, ein elektronisches Touristenvisum ein. Urlaubsreisende können das Visum über die Internetseite www.ecitizen.go.ke nach Registrierung als Besucher beantragen und per Kreditkarte bezahlen. Die Visagebühr beträgt weiterhin 40 € oder 50 US$. Nach einer Bearbeitungszeit von rund sieben Tagen bekommt man das elektronische Visum ausgestellt und muss es als Ausdruck zusammen mit seinem noch mindestens sechs Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass bei Einreise in Kenia vorlegen.
Bis Ende August 2015 können Urlauber das Visum auch weiterhin wahlweise bei Ankunft am Flughafen oder vorab bei der jeweils zuständigen kenianischen Botschaft ausstellen lassen. Ab dem 1. September 2015 soll das eVisum verpflichtend werden, so dass die beiden bisherigen Möglichkeiten entfallen würden. Da die Genehmigung und Ausstellung des eVisums rund sieben Tage dauern wird, sollten Reisende, die einen Urlaub in Kenia ab September geplant haben, darauf achten, ihr Visum frühzeitig zu beantragen.
 
Nichtreiter & Kinder
Auch für die Gäste der Ol Donyo Wuas Lodge, die nicht so viel Zeit oder Reiterfahrung mitbringen, bieten wir ein unvergessliches Erlebnis. Die Ritte finden am frühen Morgen oder am späten Nachmittag vor Sonnenuntergang statt. Meistens sind die Ritte etwa 2 Stunden lang – das kann aber den Wünschen der Gäste angepasst werden. Für erfahrene Reiter gibt es auch die Möglichkeit, Ganztagesritte zu unternehmen.
Zu den Ritten von der Lodge aus laden wir alle interessierten Reiter ein – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.
 
Trinkgeld
Trinkgelder sind ein Geschenk, das von Herzen kommen sollte und wir empfehlen unseren Gästen, ihrer Zufriedenheit entsprechend Trinkgeld zu geben. Es gibt also keine festen Regeln, aber Ihr Guide wird Ihnen gerne weiterhelfen, was die angemessene Größenordnung angeht. Ihr Guide wird das Trinkgeld auch entgegen nehmen und sie dann gleichmäßig unter dem Personal verteilen.
 
Gepäck
Aus Sicherheitsgründen und weil der Platz im Charterflugzeug begrenzt ist, muss das Gepäck in einer weichen Tasche verpackt sein und  ist auf 12 kg pro Person beschränkt. Dies beinhaltet Kamera, Ausrüstung und Handgepäck. Sollten Sie ohne vorherige Benachrichtigung mit mehr Gepäck anreisen, muss Ihr Gepäck unter Umständen separat ins Camp geflogen werden, so dass es verspätet ankommt und erhebliche Zusatzkosten verursacht. Wenn Sie jedoch vorher wissen, dass das Gewicht Ihres Gepäcks das Limit überschreitet, können Sie gegen Aufpreis für Ihr Gepäck einen Extra-Sitz im Flugzeug buchen.
 
Wildlebende Tiere und Wildnis
Bitte bedenken Sie, dass Sie auf unseren Safaris in die Nähe von wilden Tieren kommen können. Angriffe von wilden Tieren sind selten, aber keine Safari durch den afrikanischen Busch kann garantieren dass dies nicht passiert. Weder das Unternehmen Ride Kenya, noch dessen Angestellte, noch Ihr Reiseveranstalter kann für Verletzungen oder Vorfälle während der Safaris verantwortlich gemacht werden. Bitte beachten Sie, dass unsere Ritte, Spaziergänge und Fahrten Sie über staubige Wildpfade und durch abgeschiedene Prärien in einige der verlassensten Gegenden Afrikas führen. Wenn Ihnen so etwas nicht gefällt, ist es besser, Sie verbringen Ihren Urlaub in einer stärker besiedelten Gegend der Welt.
 
Private Fahrzeuge
Gäste, die ungestört sein möchten und Gamedrives mit einem eigenen Guide individuell gestalten wollen, können ein Privatfahrzeug mit Guide gegen eine zusätzliche Gebühr mieten. Derjenige der als erstes bucht, bekommt das erste Fahrzeug. Aus diesem Grund sollten private Fahrzeuge im Vorhinein gebucht werden. Dieses Angebot hängt von der Verfügbarkeit der Fahrzeuge und Guides ab.
 
Gesundheit
Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt für eine individuelle Beratung. Da Ol Donyo Wuas sehr hoch liegt besteht keine Malaria-Gefahr, aber Gäste des Kenya Rides könnten durch Malaria gefährdete Regionen reiten. Falls Sie eine ansteckende Krankheit haben, müssen Sie uns dies mitteilen wenn Sie die Safari buchen.
 
Spezifische Informationen für Ride Kenya
Wir haben eine Auswahl an rund 25 Pferden, vom flotten Vollblut bis zum ruhigeren südafrikanischen Boerperd. Bitte teilen Sie uns Ihr Reitniveau vor Ihrer Ankunft mit. Bitte bedenken Sie, dass wir Gäste über 100 kg (90 kg bei erfahrenen Reitern) leider nicht an unseren Ritten teilnehmen können.
 

Enthaltene Leistungen

 
Unterkunft mit Vollpension
Softdrinks
Bier
Hauswein
Wäschedienst
lokaler Transfer vom und zum Chyulu-Flugfeld
offene Pirschfahrten (sowohl tags als auch nachts), Reiten, geführte Spaziergänge / Mountainbiketouren

Nicht enthaltene Leistungen

 
Champagner
Premiumspirituosen
Kellerweine
exklusive Nutzung der Fahrzeuge (einschließlich digitaler Kamera, Preis auf Anfrage)
Transfer nach Amboseli
Reservatsgebühren (ca. 115,- Euro pro Person pro Nacht)
Besuche bei den Masai (ca. 20 Euro pro Person)
Anreise zum Chyulu-Flugfeld
Versicherungen
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland anfallende Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Kinderermäßigungen für Kinder von 5 - 15 Jahren 0,00 €
Bitte wenden Sie sich an Ihr Team von pferdesafari
Reservatsgebühren pro Person 15,00 €
pro Nacht 
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
01.04.2019 - 14.06.2019
Plätze
ab 625€

pro Person pro Nacht in der Standard Pool Suite


01.04.2019 - 14.06.2019
Plätze
ab 735€

pro Person pro Nacht in der Deluxe Pool Suite


01.04.2019 - 14.06.2019
Plätze
ab 2220€

pro Suite pro Nacht (1-3 Personen) in der Sambu Suite


15.06.2019 - 31.10.2019
Plätze
ab 1035€

pro Person pro Nacht in der Standard Pool Suite


15.06.2019 - 31.10.2019
Plätze
ab 1175€

pro Person pro Nacht in der Deluxe Pool Suite


15.06.2019 - 31.10.2019
Plätze
ab 3570€

pro Suite pro Nacht (1-3 Personen) in der Sambu Suite


01.11.2019 - 19.12.2019
Plätze
ab 625€

pro Person pro Nacht in der Standard Pool Suite


01.11.2019 - 19.12.2019
Plätze
ab 735€

pro Person pro Nacht in der Deluxe Pool Suite


01.11.2019 - 19.12.2019
Plätze
ab 2220€

pro Suite pro Nacht (1-3 Personen) in der Sambu Suite


20.12.2019 - 10.01.2020
Plätze
ab 1035€

pro Person pro Nacht in der Standard Pool Suite


20.12.2019 - 10.01.2020
Plätze
ab 1175€

pro Person pro Nacht in der Deluxe Pool Suite


20.12.2019 - 10.01.2020
Plätze
ab 3570€

pro Suite pro Nacht (1-3 Personen) in der Sambu Suite


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 690 75 30
E-Mail: info@pferdesafari.de
01.04.2019 – 14.06.2019
01.04.2019 – 14.06.2019
01.04.2019 – 14.06.2019
15.06.2019 – 31.10.2019
15.06.2019 – 31.10.2019
15.06.2019 – 31.10.2019
01.11.2019 – 19.12.2019
01.11.2019 – 19.12.2019
01.11.2019 – 19.12.2019
20.12.2019 – 10.01.2020
20.12.2019 – 10.01.2020
20.12.2019 – 10.01.2020
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema