Startseite>Masai Mara Unlimited
Nach Oben
Afrika: Kenia Masai Mara Unlimited 9 Tage ab 7845 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Masai Mara Unlimited

​Eine neuntägige Entdeckungssafari zu Pferd in der Masai Mara.
 
Das Masai Mara Wildreservat und das Greater Mara Naturschutzgebiet spiegeln die Vorstellung, die die meisten Menschen vom östlichen Afrika haben, wider. Die Savannen-Landschaft mit sanft geschwungenen Hügeln wird durchzogen von den dunkelgrünen Adern der Wälder entlang der Ufern der Flüsse Mara und Talek. Diese unberührte Natur ist ein Ausläufer des Ökosystems der Serengeti (Tansania) und wird von vielen als Kenias schönstes Tierschutzgebiet bezeichnet, in dem immer noch eine riesige Anzahl an Wildtieren gesehen werden kann. Löwen, Leoparden, Geparden, Elefanten, Nilpferde, Krokodile, Antilopen und Gazellen sind einige der vielen Tierarten, die dort gefunden werden können. Die jährliche Wanderung von bis zu einer Million Gnus ist besonders außergewöhnlich und wird als eines der größten Naturspektakel der Welt bezeichnet. Selbstverständlich sind hier sowohl die Wildtier-, als auch die Vogelbeobachtungen sagenhaft. Die Mara ist auch die Heimat der farbenfrohen und schönen Masai, die mit ihren Vieherden zum Bild dieser Gegend gehören..
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

alle Unterkünfte und Übernachtungen im Doppelzimmer/ -zelt
alle Mahlzeiten und alle lokalen alkoholischen und nichtalkoholische Getränke
alle Ritte
Guide
Pferde und Sattelzeug
Support Fahrzeuge und LKWs
alle Aktivitäten, mit der Ausnahme von optionalen Aktivitäten
Flying-Doctor-Mitgliedschaft
Nationalparkgebühren
Hin-& Rückflug Nairobi-Mara-Nairobi
Flughafen-Transfer
Wäscheservice
Camp- und Safariausrüstung
Jeep für Wildtierbeobachtungsfahrten mit Guide
Jeepsafaris
1. Tag

Anreise

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Jomo Kenyatta in Nairobi werden Sie von einem Vertreter von Safaris Unlimited abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.
Von Ihrem Hotel aus, werden Sie dann für ein Safari Briefing zum Wilson Flughafen gefahren, von wo aus unser Flieger in das Mara Gebiet um 10.00 Uhr starten und eine gute Stunde später landen wird. Unser professioneller Safari Guide wird Sie bei der Landung erwarten und mit Ihnen einen Game Drive zu unserem privaten mobilen Camp unternehmen. Das Camp werden wir pünktlich zum Mittagessen erreichen.
Den Nachmittag verbringen Sie damit sich einzugewöhnen, gefolgt von einem Game Drive oder einem kurzen Ritt.
Reitstrecke: 5-10 km
Mahlzeiten: Mittagessen und Abendessen im Camp
Übernachtung: Olare Lamun, Ol Kinyei Conservancy
2. Tag

Tag 2

Auf unserem morgendlichen Ritt durch die offene Savanne reiten wir unter Akazienbäume hindurch und brunchen am Marteo Rock. Auf unserem Rückweg ins Camp reiten wir am Fuße des Oloibumurt, entlang des Flusses Olare Lamun. Am späten Nachmittag unternehmen wir entweder einen Game Drive durch die Olelentiol Wälder oder begeben uns nochmals auf einen gemeinsamen Ritt. Außerdem werden wir vielleicht sogar eine kleine, abgelegene Grundschule der Masai Kinder in der Nähe eines traditionellen Dorfes besuchen.
Reitstrecke: 15-20 km
Mahlzeiten: alle Mahlzeiten im Camp
Übernachtung: Olare Lamun, Ol Kinyei Conservancy
3. Tag

Tag 3

Unser erster vollständiger Tag im Sattel führt uns durch die spektakuläre Wildnis dieses Landes mit Giraffen, Zebras, Impalas, Warzenschweinen und vielen mehr. Am Mittag werden wir gemeinsam unter zwei riesigen Gelbrinden-Akazien in der Olesere Senke picknicken. Nach einer ausgiebigen Siesta mach wir uns wieder auf den Weg und reiten zum Eneskiria Fluss, der von den Masai Kriegern als Wasserquelle für ihr Vieh genutzt wird. Dies ist eines der Lieblingsgebiete von Elefanten, Leoparden und Geparden.
Reitstrecke: 20-25 km
Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen im Camp, Picknick am Mittag im Busch
Übernachtung: Eneskiria, Naboishi Conservancy
4. Tag

Tag 4

Wir werden morgens und nachmittags reiten und auf einem Game Drive Talek, die Olomorijoi Flussläufe und das umliegende Tierland von Naboisho erkunden. Leier- und Kuhantilopen, Paviane und Büffel sind in diesem Gebiet reich vertreten.
Bloody Mary's am Morgen und Pink Gin's als Sundowner am Abend. Das klingt nach einem himmlischen Tag auf der Safari.
Reitstrecke: 15-20 km
Mahlzeiten: alle Mahlzeiten im Camp
Übernachtung: Eneskiria, Naboishi Conservancy
5. Tag

Tag 5

Bereits vor dem Morgengrauen werden Sie für unseren längsten Ritt der Safari geweckt. Richtung Westen hin reitend, durchqueren wir die unermesslichen hügeligen Ebenen der Koiyaki. Womöglich werden wir auf Vogelstrauße, Gazellen, Gnus, Eland-Antilopen und Hyänen treffen. Wir steigen die Motorogi Böschung hinab und überqueren den Ntiakitiak Strom, bevor wir schlussendlich die Enkoyanai Quelle für ein Picknick erreichen. Nach einer erholsamen Siesta steigen wir wieder in den Sattel und reiten am Olare Orok Fluss und seinen mächtigen Feigenbäumen entlang.
Reitstrecke: 45-50 km
Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen im Camp, Picknick am Mittag im Busch
Übernachtung: KO8, Mara North Conservancy
6. Tag

Tag 6

Unsere Pferde haben sich nach dem gestrigen Ritt eine Pause wohlverdient, während wir uns in unseren Jeeps auf den Weg machen, um die Wildtiere in der nahegelegenen Gegend zu fotografieren. Zwei große Löwenrudel bewohnen dieses Gebiet, sodass Sie gute Chancen haben einen der Löwen vor die Linse zu bekommen. Am Nachmittag haben Sie die Wahl, ob Sie durch diese magische Gegend der Mara reiten, laufen oder fahren möchten. Wahrscheinlich werden wir in der Nacht zusammen mit dem Jeep aufbrechen, um beim Licht unserer Taschenlampen die nachtaktiven Tiere des Busches zu entdecken.
Reitstrecke: 5-10 km
Mahlzeiten: alle Mahlzeiten im Camp
Übernachtung: KO8, Mara North Conservancy
7. Tag

Tag 7

Nach einem reichhaltigen Frühstück reiten wir in Richtung Norden, durch eine kleine Schlucht und über die Ololituroto Ebenen, auf denen vereinzelt Wüstendatteln vorzufinden sind. Vom Rücken der Pferde haben wir eine einzigartige Aussicht in jede Richtung. Am Mittag picknicken wir im Olomai Wald und begeben uns nach einer erholsamen Siesta wieder auf den Weg entlang des Mara Fluss, während wir den Nilpferden und den riesigen Krokodilen bei einem Bad in den vielen Teichen zuschauen können.
Reitstrecke: 20-25 km
Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen im Camp, Picknick am Mittag im Busch
Übernachtung: Mara River, Mara North Conservancy
8. Tag

Tag 8

Wir sind inmitten einer überwältigenden Gegend, welche man entweder zu Pferde oder mit dem Auto erkunden kann. Die hohe Dichte an Wildtieren, wie z.B. Wasserböcke, Schakale, Löwen und viele andere Spezies werden Ihnen garantiert den Atem rauben. Wenn es der Wasserpegel zulässt, werden wir mit unseren Pferden den Mara Fluss überqueren und unter den spektakulären Siria Klippen, einem kleinen Naturschutzgebiet, das nur selten besucht wird, reiten. Dort haben wir auch die Möglichkeit über die vielen umgestürzten Bäume zu springen.
Reitstrecke: 15-20 km
Mahlzeiten: alle Mahlzeiten im Camp
Übernachtung: Mara River, Mara North Conservancy
9. Tag

Abreise

Unser letzter Ritt oder unserer letzten Fahrt am Morgen führt uns entlang der Flussufer. Sie werden die Gelegenheit haben in den Serian und Maternity Ebenen ausgedehnte Galoppaden zu unternehmen. Nach einem herzhaften Frühstück verabschieden Sie sich von den Pferden und der Crew und fliegen um 14.45 Uhr wieder nach Nairobi zurück. Dort werden Sie gegen 16.15 Uhr ankommen und zum internationalen Flughafen Jomo Kenyatta in Nairobi gefahren.
Reitstrecke: 10-15 km
Mahlzeiten: Brunch im Camp
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Wir besitzen 25 Pferde – eine Mischung aus Somali-Araber Kreuzungen und Vollblütern. Die meisten Pferde sind auf unserer Farm außerhalb von Nairobi gezüchtet und aufgezogen worden. Sie sind es gewöhnt in der Nähe von Wildtieren zu sein, sie haben eine gute Ausdauer und sind ausgeglichen. Jedes junge Pferd verbringt fast ein Jahr auf Safari um sich an die Wildnis zu gewöhnen, bevor es von einem Gast geritten wird. Unsere Pferde sind englisch geritten und wir verwenden sehr bequeme französische Kavallerie- und englische Vielseitigkeitssättel.
 
Reiterliche Anforderungen
Die Reiter müssen sich in allen Gangarten sicher fühlen. Wir nehmen keine Anfänger.
Unterbringung
Wir haben uns auf traditionelle mobile Safaris mit Zeltcamps oder einigen ausgesuchten luxuriösen Lodges spezialisiert. Unsere einsam gelegenen Camps werden in wunderschönen Gegenden aufgebaut. Wir bereiten leckeres Essen zu, mixen die besten Cocktails und bieten große, bequeme, möblierte Zelte. Dampfende Duschen unter dem Sternenhimmel, große Handtücher, warme Federbetten und Wärmflaschen für kühlere Nächte sind nur einige Vorzüge unserer Camps. Unsere freundliche und kompetente Camp-Crew wird Sie rundum verwöhnen.
​Gruppengröße
2 bis 12 Reiter
 
Länge der Ritte
Wir reiten zwischen 4 und 8 Stunden täglich
 
Visum
Zum 1.7.2015 führt Kenia das eVisa, ein elektronisches Touristenvisum ein. Urlaubsreisende können das Visum über die Internetseite www.ecitizen.go.ke nach Registrierung als Besucher beantragen und per Kreditkarte bezahlen. Die Visagebühr beträgt weiterhin 40 € oder 50 US$. Nach einer Bearbeitungszeit von rund sieben Tagen bekommt man das elektronische Visum ausgestellt und muss es als Ausdruck zusammen mit seinem noch mindestens sechs Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass bei Einreise in Kenia vorlegen.
Bis Ende August 2015 können Urlauber das Visum auch weiterhin wahlweise bei Ankunft am Flughafen oder vorab bei der jeweils zuständigen kenianischen Botschaft ausstellen lassen. Ab dem 1. September 2015 soll das eVisum verpflichtend werden, so dass die beiden bisherigen Möglichkeiten entfallen würden. Da die Genehmigung und Ausstellung des eVisums rund sieben Tage dauern wird, sollten Reisende, die einen Urlaub in Kenia ab September geplant haben, darauf achten, ihr Visum frühzeitig zu beantragen.
 
Landschaft und Tiere
Das Masai Mara Wildreservat und das Greater Mara Naturschutzgebiet spiegeln die Vorstellung, die die meisten Menschen vom östlichen Afrika haben, wider. Die Savannen-Landschaft mit sanft geschwungenen Hügeln wird durchzogen von den dunkelgrünen Adern der Wälder entlang der Ufern der Flüsse Mara und Talek. Diese unberührte Natur ist ein Ausläufer des Ökosystems der Serengeti (Tansania) und wird von vielen als Kenias schönstes Tierschutzgebiet bezeichnet, in dem immer noch eine riesige Anzahl an Wildtieren gesehen werden kann. Löwen, Leoparden, Geparden, Elefanten, Nilpferde, Krokodile, Antilopen und Gazellen sind einige der vielen Tierarten, die dort gefunden werden können. Die jährliche Wanderung von bis zu einer Million Gnus ist besonders außergewöhnlich und wird als eines der größten Naturspektakel der Welt bezeichnet. Selbstverständlich sind hier sowohl die Wildtier-, als auch die Vogelbeobachtungen sagenhaft. Die Mara ist auch die Heimat der farbenfrohen und schönen Masai, die mit ihren Vieherden zum Bild dieser Gegend gehören.
 
Gewichtsbeschränkungen
Das Gewichtslimit liegt bei 90 kg, außer es wird im Voraus individuell etwas anderes abgesprochen – fragen Sie das Team von pferdesafari.
 
Altersbeschränkungen
Mindestens 8 und maximal 80 Jahre.
 
Nichtreiter
An unseren Safaris können nur sichere Reiter teilnehmen
 
Weitere Aktivitäten
Safaris zu Fuß: Für alle, die die Einsamkeit und das Abenteuer lieben wird eine Safari zu Fuß (manchmal mit der Hilfe von Trägern oder Kamelen) empfohlen. Das Erlebnis, die Natur hautnah zu erfahren und der Reiz zu Fuß in einem Land unterwegs zu sein, in dem Großwild lebt, ist schwer zu beschreiben.
 
Fischen: Der gigantische Nil-Barsch kann im Viktoria-See gefangen werden, die Regenbogenforelle in den Highlands und Tiefseefischen ist im Indischen Ozean möglich.
 
Menschenaffen aufspüren: Die Albertine Spalte ist die Heimat von vielen verschiedenen Primaten, wobei die großen Menschenaffen – Schimpansen und Berggorillas – besonders bemerkenswert sind. Diese menschenähnlichen Arten durch das Dickicht zu verfolgen, ist eine unglaubliche Erfahrung.
 
Vogelkunde: In Ostafrika gibt es weit über 1000 verschiedene Vogelarten. Für leidenschaftliche Vogelkundler gibt es einige Orte, die es sich zu besuchen lohnt. Die Farben und Eigenschaften dieser Avifauna sind bemerkenswert.
 
Anthropologie: Ostafrika ist die Wiege der Menschheit. Es gibt verschiedene interessante Plätze zu besuchen. Auf Anfrage wird uns entweder Drs Meave oder Louise Leakey begleiten, um ihr unglaubliches Wissen auf diesem Gebiet mit uns zu teilen.
 
Verschiedenes: Heißluftballonfahren, nächtliche Gamedrives, Bergsteigen. Tiefseetauchen, Schnorcheln, Helikopterflüge, Segelsafaris und vieles mehr…

Enthaltene Leistungen

 
alle Unterkünfte und Übernachtungen im Doppelzimmer/ -zelt
alle Mahlzeiten und alle lokalen alkoholischen und nichtalkoholische Getränke
alle Ritte
Guide
Pferde und Sattelzeug
Support Fahrzeuge und LKWs
alle Aktivitäten, mit der Ausnahme von optionalen Aktivitäten
Flying-Doctor-Mitgliedschaft
Nationalparkgebühren
Hin-& Rückflug Nairobi-Mara-Nairobi
Flughafen-Transfer
Wäscheservice
Camp- und Safariausrüstung
Jeep für Wildtierbeobachtungsfahrten mit Guide
Jeepsafaris

Nicht enthaltene Leistungen

 
Trinkgelder
Anreise nach Kenia
Versicherungen
Visum
Getränke und Mahlzeiten außerhalb des Safari Ablaufplans
Champagner, exklusive Spirituosen und Kellerweine
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland anfallende Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Einzelzimmerzuschlag (9 Tage/ 8 Nächte) pro Person 1.850,00 €
Einzelzimmerzuschlag (7 Tage/ 6 Nächte) pro Person 1.465,00 €
Kleingruppenzuschlag (9 Tage/ 8 Nächte) pro Gruppe 6.730,00 €
fällt für alle Reitgruppen mit nur 1 - 4 Personen an
Kleingruppenzuschlag (7 Tage/ 6 Nächte) pro Gruppe 5.285,00 €
fällt für alle Reitgruppen mit nur 1 - 4 Personen an
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
23.06.2019 - 29.06.2019
Plätze
ab 6340€

7 Tage/ 6 Nächte


01.07.2019 - 09.07.2019
Plätze
ab 7845€

9 Tage/ 8 Nächte


21.07.2019 - 27.07.2019
Plätze
ab 6340€

7 Tage/ 6 Nächte


15.08.2019 - 23.08.2019
Plätze
ab 7845€

9 Tage/ 8 Nächte


03.09.2019 - 11.09.2019
Plätze
ab 7845€

9 Tage/ 8 Nächte


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 690 75 30
E-Mail: info@pferdesafari.de
23.06.2019 – 29.06.2019
01.07.2019 – 09.07.2019
21.07.2019 – 27.07.2019
15.08.2019 – 23.08.2019
03.09.2019 – 11.09.2019
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema