Nach Oben
Afrika: Südafrika Pakamisa 8 Tage ab 1200 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Pakamisa

Das private Wildtierreservat Pakamisa liegt in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal in der Peripherie der Stadt Pongola, im Süden von Swaziland und kann ideal mit Aufenthalten im Krüger Nationalpark und Durban verbunden werden. Das Wildreservat ist öffentlich nicht zugänglich und so erlebt der Reiter exklusiv eine Pferdesafari und die imposante Welt des naturbelassenen afrikanischen Buschlandes mit seiner einmaligen Vielfalt an Wildtieren und exotischen Pflanzen. Bei dieser Reitersafari in Südafrika erwarten Sie Leoparden, Giraffen, Zebras, Wasserböcke, Gnus, Red Hartebeests, Warzenschweine und Bushpigs, Kudus, Nyalas, Impalas, Buschböcke, Common Riedböcke und Mountain Riedböcke, Graue und Rote Duiker, Steinböckchen, Klipspringer, Paviane sowie eine Vielzahl kleinerer Haarwildes, Raubtiere und Reptilien - nicht zu vergessen: hunderte Vogelarten. Da es kein Raubkatzen und andere gefährlichen Tiere wie etwa Büffel, Löwen, Nashörner oder Elefanten gibt, erleben Familien in dieser sicheren Umgebung eine Vielzahl an aufregenden Aktivitäten, die in „Big Five“ Reservaten kaum möglich sind.

Reitsafaris zu Pferd sind ein einzigartiges Erlebnis für diejenigen, welche das Reitvergnügen mit ihrer Liebe zur Wildnis und dem prickelnden Gefühl einer afrikanischen Safari verbinden möchten: ein Abenteuer, das Ihnen die Erfahrung von Afrikas Natur, Ambiente und Kultur auf engstem Raum vereint vermittelt. Pferd und Reiter werden eins mit ihrer Umwelt – beide teilen dieselben Anblicke, Düfte, Geräusche, kurzum die gesamte aufregende Atmosphäre der afrikanischen Wildnis.
   

Kurz & Knapp

Sternritte in einem privaten Wildreservat in der Provinz KwaZulu-Natal
Unterbringung auf der stilvollen Pakamisa Lodge mit Pool und Gourmetküche
Anfänger bis erfahrene Reiter
Alternativprogramm für Nichtreiter mit Wildbeobachtungen, Buschwanderungen und weiteren Aktivitäten
Familien und nichtreitende Begleiter sind herzlich willkommen!

Gesundheitshinweise

Unser Partner befindet sich in der Provinz KwaZulu-Natal.

Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Regeln und Informationen des Auswärtigen Amtes zu Covid-19 in Südafrika.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Unterkunft in einer luxuriösen Suite (Doppelbelegung)
Vollpension
jeweils zwei Aktivitäten pro Tag (geführte Wanderungen, Pirschfahrten, Bogenschießen, Reiten – zwei kurze oder ein langer Ritt)
1. - 8. Tag

Ablaufplan

Ursprünglich im spanischen Andalusien beheimatet, hat die international bekannte Araberexpertin Isabella von Stepski, ihr “Rosalejo Stud ” Ende der 1990-Jahre in die noch sonnigere südafrikanische Provinz KwaZulu-Natal übergesiedelt. Auf den schier endlosen Weiden des Pakamisa Arabian Stud tummelt sich die “afrikanische” Araberjugend.

Reiten im Pakamisa Wildtierreservat
Während Sie auf dem Pferderücken die Ebenen durchstreifen oder anspruchsvolle Steigungen im Hügelland bewältigen, bietet Ihnen ein jeder der Pakamisa Ausritte durchs Gelände Begegnungen mit den Tieren des Reservates. Ein professioneller Wildhüter wird Sie durch Pakamisas unberührte Wildbahn begleiten, er führt Sie in die Geheimnisse der südafrikanischen Tier- und Pflanzenwelt ein und teilt mit Ihnen das aufregende Erlebnis einer Pferdesafari. Das Reitprogramm auf Pakamisa wird auf die Wünsche und Fähigkeiten der jeweiligen Gruppe oder Einzelperson individuell abgestimmt; vom halbstündigen Unterricht für Anfänger bis zum Tagesritt (2 mal 2 Stunden) mit einer Frühstücks- oder Picknickpause im Busch.
Plötzlich reiten Sie mitten durch eine Herde Impalas oder Gnus und zahllose Warzenschweine lassen Sie auf kürzeste Distanz herankommen, bevor sie sich schlussendlich davon trollen. Die reizvolle Kombination von großartiger Naturlandschaft und dem Ritt durch vielköpfige Wildherden stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, die sich kein Pferdefreund bei seinem Besuch in Südafrika entgehen lassen sollte.

Nach einem ereignisreichen Reittag kehren die Reiter zur Pakamisa Lodge zurück und genießen dort ihr überaus komfortables Quartier. Es erwarten Sie Entspannung am Pool und erfrischende Drinks auf der riesigen Terrasse – oder Sie ziehen sich mit einem guten Buch auf die private Veranda Ihrer Luxussuite zurück.

Für jene Besucher, die Pakamisa lieber auf zwei Beinen denn vom Sattel aus erforschen möchten, steht ein umfangreiches Tourenangebot zur Verfügung: Dieses reicht vom gemütlichen Spaziergang über geführte Wanderungen durch pittoreske Schluchten und Flusstäler bis zur Ersteigung des Pakamisa-Gipfels, wo als Belohnung ein phantastischer Panorama-Blick auf Sie wartet.

Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Pakamisas gut ausgebildete Pferde sind Vollblutaraber aus der eigenen professionellen Zucht sowie Kreuzungen mit einheimischen “Boerperds” (südafrikanisches Warmblut), auf deren sorgfältige Pflege und Haltung großen Wert gelegt wird.

Sättel und Trensen
Zur Verfügung stehen vorwiegend Englische Sättel, für manche Pferde auch Wanderreitsättel, Westernsättel sind nicht vorhanden. Alle Sättel und Zaumzeuge sind in einwandfreiem Zustand. 
Die Lodge Pakamisa
Auf der Pakamisa Lodge wohnen maximal 16 Gäste in 8 weiträumigen Suiten, jeweils mit kleiner Lounge, luxuriösem Badezimmer, Minibar, Safe, Tee und Kaffee Angebot sowie eigener Terrasse mit grandioser Aussicht. Toilettenartikel und Bademäntel stehen zu Ihrer Verfügung. Sämtliche Zimmer sind ausschließlich Nicht-Raucher-Zimmer. Die Suiten liegen etwas abseits vom Haupthaus und bieten daher viel Privatsphäre. Auf Technik wie Fernseher und Klimaanlage wurde bewusst verzichtet, auf Nachfrage sind Ventilatoren erhältlich. Im Haupthaus gibt es ein Fernsehzimmer mit Flachbildschirm und eine umfangreiche Bibliothek. 

Die Lodge, deren Baustil auf einzigartige Weise spanische Hacienda-Vorbilder mit stilvollen afrikanischen Einflüssen verbindet, bietet einen traumhaften Panoramablick über die Talebene des Pongola Flusses und die vorgelagerten Gebirge. Die massive Ziegelbauweise und Deckenhöhen bis über 8 m bewirken ein unvergleichlich angenehmes Raumklima. Der Tag klingt am offenen Lagerfeuer unter freiem Himmel aus, begleitet von der einmaligen Musik der rundumliegenden afrikanischen Wildnis.

Im großen Pool können Sie sich erfrischen und eine fantastische Aussicht genießen. Es werden außerdem leichte Snacks und exotische Drinks angeboten.

In nahezu allen Bereichen der Pakamisa Lodge besteht ausgezeichneter Empfang für Mobiltelefone.

Pakamisa bietet eine Vielzahl kulinarischer Erlebnisse: 

Das Gourmet Restaurant “El Prado” befindet sich in einem separaten Gebäude und verfügt über eine Panaromaterrasse. Es erfüllt auch die kulinarischen Ansprüche der verwöhntesten Gäste. Das Angebot reicht vom Frühstück über Mittagslunch und 5-Uhr Tee bei Cocktailmusik bis zum glanzvollen Abenddiner mit Konzertunterhaltung. Köstlichkeiten der modernen und internationalen Küche werden mit edlem Silberbesteck, Kristallgläsern und erlesenem Porzellan serviert. Eine der Gourmetspezialitäten von Pakamisa sind frisch zubereitete afrikanische Wildgerichte. Es wird großen Wert auf Zutaten bester Qualität biologischen Ursprungs gelegt. Daher kommen ausschließlich frische und regionale Produkte, selbst angebautes Biogemüse und Obst aus dem eigenen Garten auf den Tisch. Natürlich dürfen auch sorgfältig ausgewählte Weine nicht fehlen. 

Darüber hinaus werden auch Frühstück, Mittag- oder Abendessen unter freiem Sternenhimmel im Busch angeboten, ebenso können Sie unvergessliche Sonnenuntergänge mit köstlichen Drinks und Snacks erleben.
Größe der Reitgruppe
Maximal 6 Reiter plus Guide.

Länge der Ritte 
Bei einem Ausritt im Gelände sind Sie am Vormittag und am Nachmittag jeweils 2 Stunden im Sattel.

Gewicht
Maximal 90 kg. Die Körpergröße soll 1,90 m nicht überschreiten.

Reiterliche Anforderungen
Die Reitprogramme auf Pakamisa sind auf die Wünsche und Fähigkeiten der jeweiligen Gruppe oder Einzelperson individuell abgestimmt; sie reichen vom halbstündigen Unterricht für Anfänger bis zu vierstündigen Ausritten für Reiter mit Geländeerfahrung.​

Helmpflicht
Wir empfehlen zu Ihrer eigenen Sicherheit das Tragen eines Reithelms.

Gelände/Landschaft/Tiere
Pakamsia liegt im Nordosten der Provinz KwaZulu-Natal, rund 15 km südwestlich der Stadt Pongola. Der indische Ozean ist nur etwa 50 km entfernt. Eine Vielfalt an traumhaft schönen Landschaften bietet diese Provinz, “Beach, Bush and Mountains”, Berge, Buschland und tropische Küstenlandschaften sind das Angebot von KwaZulu-Natal. Sanfte Hügel und Savannen in den vielfältigen Wildreservaten, schroffe Spitzen in den Drakensbergen oder farbenreiche Korallenriffe im Maputaland.
PAKAMISA ist ein Wort der Zulu und bedeutet “hinaufheben”: die Gäste auf Pakamisa werden empor gehoben. Die Lodge liegt an den sanften Hügeln des Pakamisa-Bergrückens auf 750 m Seehöhe, daher sind die Aussichten “unschlagbar, einfach grandios, in Worten nicht zu beschreiben”.
Ein 2.500 Hektar großes privates Wildreservat mit Leoparden, Giraffen, Zebras, Warzenschweinen, Pavianen, Impalas, Nyalas, Kudus, Streifengnus, Wasserböcke und noch zahllose kleine Antilopen und mehr als 200 exotische Vogelarten erwartet Sie.

Kinder und Nichtreiter
Kinder und Nichtreiter sind herzlich willkommen auf Pakamisa. Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr dürfen an den Ausritten im Gelände teilnehmen, bei guten Reitkenntnissen sind Ausnahmen nach vorheriger Absprache möglich. Reitunterricht ist auch für jüngere Kinder nach vorheriger Absprache möglich. Nichtreitern bietet Pakamisa eine große Auswahl an sportlichen Aktivitäten wie Bogen- und Tontaubenschießen. Wanderungen und Pirschfahrten – all das findet im riesigen Pakamisa Wild- und Naturschutzgebiet statt. Zudem kann man einen Besuch in ein typisches Zulu-Dorf und vieles mehr unternehmen. Hierfür fallen zusätzliche Gebühren an.

Weitere Aktivitäten
Von der Lodge aus können wir gerne verschiedene Ausflüge für Sie organisieren, unter anderem in ein Big Five Reservat. Sprechen Sie mit dem Team von pferdesafari über Ihre Wünsche!

An- und Abreise
Mehrere Fluggesellschaften fliegen von Deutschland und Europa nach Johannesburg​ oder Durban. Der Transfer von Johannesburg mit dem Fahrzeug nach Pakamisa dauert ca. 5,5 Stunden, von Durban beträgt die Fahrtzeit ca. 4 Stunden. 

Visum/Einreisebestimmungen
Eine Einreise nach Südafrika ist für deutsche Staatsbürger mit einem gültigen Reisepass bis zu 90 Tage mit dem „visitor's visa“ möglich. Dieses wird Ihnen an der Grenze/am Flughafen ausgestellt. Ihre Reisedokumente müssen maschinenlesbar (Ausnahme gilt für bei Verlust/Diebstahl ausgestellte Ersatzdokumente) sowie mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein und müssen auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Des Weiteren sollten Sie über ein gültiges Rückflugticket verfügen.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Laut Auswärtigem Amt benötigen minderjährige deutsche Staatsangehörige, die mit mindestens einem Elternteil zusammen reisen, seit November 2019 nur noch einen gültigen Reisepass. Das Mitführen einer Geburtsurkunde sowie einer Zustimmungserklärung des anderen Elternteils, falls nicht beide sorgeberechtigte Elternteile mitreisen, ist aber weiterhin empfehlenswert, um Schwierigkeiten bei der Ein- und Ausreise zu vermeiden.

Reist ein Minderjähriger ohne Begleitung eines Elternteils, sind neben dem gültigen Pass folgende Unterlagen mitzuführen:
  • Internationale Geburtsurkunde (oder eine Geburtsurkunde mit englischer Übersetzung),
  • Zustimmungserklärung der Eltern in englischer Sprache, z.B. mittels Muster „Parental consent letter“,
  • Passkopien der Eltern/Sorgeberechtigten, bei Alleinsorge Gerichtsbeschluss über das alleinige Sorgerecht oder Sterbeurkunde des anderen Elternteils jeweils mit Übersetzung in die englische Sprache,
  • Kontaktdetails der Eltern/Sorgeberechtigten,
  • Bestätigungsschreiben in englischer Sprache und Kontaktdaten sowie Passkopie der Person, zu welcher der Minderjährige reisen soll.
Es wird dringend empfohlen, beglaubigte englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen.
Fragen in diesem Zusammenhang können nur das Department of Home Affairs (www.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Vertretungen in Deutschland verbindlich beantworten.

Gesundheit
Für die direkte Einreise aus Deutschland sind laut Auswärtigem Amt keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Achten Sie darauf, dass sich die Standardimpfungen, insbesondere Tetanus, gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden laut Auswärtigem Amt Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut empfohlen (z.B. Selbstfahrer unter Campingbedingungen, Kontakt zu Wildtieren oder Projektarbeit im Tierschutz). Das private Wildreservat Pakamisa gilt als malariafrei.

Sicherheit und Versicherung
Eine ausreichende Auslandskrankenversicherung, welche auch das Reiten und den Krankenrücktransport abdeckt, ist für diese Reise unerlässlich.

Klima
Von Juni bis August ist Winter, das Wort Winter passt allerdings so gar nicht in das Vokabular der Provinz KwaZulu-Natal mit täglichem Sonnenschein, frühlingshaften Temperaturen und kaum Regentagen. 
Der Sommer fällt hier in die Monate September bis April. Januar und Februar sind die heißesten Monate, mit Tagestemperaturen von 15 Grad C bis zu Mittagsspitzen von 35 Grad C. Ab Oktober kommt es zu gelegentlichen Regenfällen in Form von kurzen Gewitterschauern. Die Winterperiode dauert von Juni bis Ende August; während dieser Zeit ist kein Regen zu erwarten. Die frühen Morgen und späten Abende sind dann relativ kühl, mit Tiefsttemperaturen um plus 10 Grad C bei einer Tageserwärmung bis zu 25 Grad C. Letztere Jahreszeit ist zum Reiten ideal. Sie können dann den ganzen Tag über unterwegs sein.

Zahlungsmittel
Landeswährung ist der südafrikanische Rand (ZAR). Bank- und Kreditkarten, die dem Maestro-System angeschlossen sind, können an ausreichend vorhandenen internationalen Geldautomaten benutzt werden. Die Zahlung mit Kreditkarte ist üblich und gerne gesehen.
Bargeld (Euro oder US-Dollar) kann in den Metropolen überall gewechselt werden. Beim Geldtausch ist zwingend der Reisepass vorzulegen. Nähere Informationen bietet die South African Reserve Bank.
Am besten hat sich bewährt Bargeld mit der EC–Karte an Geldautomaten zu holen. Tankstellen akzeptieren nur Bargeld.

Fotografieren/WLAN/Strom
WLAN und Empfang für Mobiltelefone sind auf der Lodge verfügbar.

Enthaltene Leistungen

 
Unterkunft in einer luxuriösen Suite (Doppelbelegung)
Vollpension
jeweils zwei Aktivitäten pro Tag (geführte Wanderungen, Pirschfahrten, Bogenschießen, Reiten – zwei kurze oder ein langer Ritt)

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Getränke
Flughafentransfers
Minibar
Wäscheservice
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland anfallende Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Transfer Johannesburg pro Fahrzeug 760,00 €
ab/bis Flughafen Johannesburg, 5,5 Std. Fahrt pro Strecke, für 1 - 4 Personen
Durban Transfer pro Fahrzeug 680,00 €
Transfer ab/ bis Durban, 4 Std. pro Fahrt pro Strecke, 1 - 4 Personen
Einzelzimmerzuschlag pro Person 0,00 €
auf Anfrage - bitte wenden Sie sich an Ihr pferdesafari-Team!
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 145 38 10
E-Mail: info@pferdesafari.de
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema