Startseite>Mittlerer Atlas
Nach Oben
Afrika: Marokko Mittlerer Atlas 10 Tage ab 815 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Mittlerer Atlas

Sie reiten mit einem Araber-Berberpferd durch die wilde Landschaft des Mittleren Atlas: Zedernwälder, Land der Berberaffen, weite Prärien, die zum Galoppieren einladen, schwarze Nomadenzelte, karge Vulkanlandschaft. Abends können Sie sich in den Bergseen oder Flüssen erfrischen, die 40 Quellen des Oum Erbia.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Vollpension
Reiten mit Guide
Übernachtungen in Hotels und Camps im Doppelzimmer/-zelt
Transfer am Anreisetag ab Flughafen Fes
1. Tag

Anreise

Ankunft in Fes, Transfer nach Meknes zum Club Farah. Übernachtung im Zelt oder Zimmer.
2. Tag

Tag 2

Fahrt mit dem Auto nach Ifrane, das 1929 von den Franzosen gegründet wurde. Auf knapp 1700m Meereshöhe befindet sich das Städtchen mit seinen spitzgiebeligen Häusern, den Blumenrabatten und den Kastanienalleen, beliebt wegen seinem angenehmen Sommerklima. Am Nachmittag machen Sie sich mit Ihrem Pferd vertraut, eine Mischung aus Araber- und Berberpferden, eher klein aber sehr ausdauernd und trittsicher. Reitetappe über das Plateau des „Steintales“ bis zum See.
3. Tag

Tag 3

Steinige Wege wechseln ab mit flachen Steppen, über die die Pferde galoppieren. Lange Galopps führen uns durch das Lavendeltal. Nachmittags erreichen wir eine Hochebene, wo die Bauern wieder Landwirtschaft betreiben. In den Steineichwäldern leben neben vielen Vogelarten die schwanzlosen Berberaffen und auch Wildschweine, die man aber selten zu sehen bekommt. Das Camp liegt an einem Flüsschen.
4. Tag

Tag 4

Bald erreichen Sie das Gebirge des Tachchoukt. Durch eine Schlucht führt der Weg hinauf zur Quelle. In den weiten Tälern wächst das Gras oft meterhoch und auf den Bergrücken stehen wilde Zedernwälder. Gegen Abend klettern Sie über den Jbel Aghbalou. Hier wachsen die meterdicken Zedern. Leider werden die Jungpflanzen von Schafen und Ziegen abgefressen, sodass oft nur die alten, dicken Bäume zu sehen sind. Vom Mulipfad, der hinunter führt, genießen Sie einen wunderschönen Blick auf den klaren, blauen See Sidi Ali. Camp am See.
5. Tag

Tag 5

Morgens reiten Sie über die großen Ebenen mit wild wachsendem Gras und erfreuen sich an langen Galoppaden. Hier ist das Reich der Nomaden - Dörfer gibt es keine. Immer wieder treffen Sie auf die großen, schwarzen Zelte und die riesigen Schaf- und Ziegenherden der Berbernomaden. Manchmal sehen Sie sogar eine Kamelherde. Nachmittags ruhen die Pferde und Sie können sich im Bergsee abkühlen. Camp am Bergsee. Auch baden mit Pferden ist möglich.
6. Tag

Tag 6

Heute verlassen Sie den See über einen Bergzug. Durch ein sanftes Tal gelangen Sie auf das Vulkanplateau von Bekrite. Tiefschwarzes Gestein schaut zwischen dem kurz abgefressenen Gras hervor. Sanft steigt das Gelände auf über 2000m Höhe an. Hier sehen Sie sogar noch ehemalige Krater. Die Berber wohnen in Steinhütten, da es im Winter schneit. Dennoch ziehen sie oft weite Strecken mit ihrem Vieh herum. Camp an einem Fluss.
7. Tag

Tag 7

In dem breitem Tal, durch das Sie heute Morgen reiten, wird Ackerbau betrieben. Große Getreide- und Maisfelder wachsen in der Ebene und entlang des Flusses Gemüse. Am Ende des Tales führt der Weg hinab. Die eine Seite ist bewaldet, auf der anderen können Sie die Erosionslandschaft bewundern. Rote, gelbe, braune Hügel wechseln ab und dazwischen gibt es immer wieder Salzquellen. Mittagsrast am Fluss Oum-er-Rbia. Ein kurzer Fußmarsch führt Sie zu den 40 Quellen, die sich hier zu einem reißenden Bergbach vereinigen. Nachmittags reiten wir weiter durch rotes Gebirge, hier gibt es viele Salzquellen und Salzflüsse. Camp am Bergsee Ouiouane.
8. Tag

Tag 8

Heute Morgen reiten Sie wieder durch einen Zedernwald, der sich bald mit Steineichen mischt. Lange Galoppaden führen uns zu einer Gegend, deren Gras von den vielen Schafherden ganz kurz abgefressen ist. Ein steiler Weg führt uns hinunter zu dem Dorf Zaouiat Ifrane. Ein einmaliges Bild bietet sich hier: ein Flüsschen stürzt sich etwa 50 Meter hinab, geteilt in mehrere Wasserfälle. Die steile Felswand ist mit den verschiedensten üppigen Kletterpflanzen bewachsen. Gute Fußgänger können bis oben auf das Plateau hinauf klettern. Nach dem Picknick traversieren Sie die Bergkette. Schöne Ausblicke in die Berglandschaft von Mrirt wechseln ab mit Steineichenwäldern. Ein Mulipfad führt Sie durch die Wälder auf ein Hochplateau, wo es wieder lange Galopps gibt. Camp beim See Afnourir.
9. Tag

Tag 9

Abstieg durch einen Zedernwald, langsam beginnt die Zivilisation wieder, kleinere Dörfer bilden sich. Der Weg folgt einem mit Oleander bewachsenen Flüsschen und führt durch Schiefergestein. Bald erreichen Sie eine Ebene, wo die Pferde über die abgeernteten Getreidefelder galoppieren können. Nachmittags geht es weiter durch die Hügellandschaft des Mandar Ito. Einige letzte, lange Galopps führen uns zum Camp, wo Sie die Pferde verlassen. Rückfahrt nach Meknes zum Club Farah.
10. Tag

Abreise

Individuelle Rückreise.
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Geritten wird auf Stuten und Hengsten, meist Araber-Berber Mischungen, eher klein und schmal, aber sehr ausdauernd und trittsicher.
Die Pferde sind zwischen 140 und 155 cm groß.
 
Ausrüstung
Geritten wird mit englischen Sätteln sowie Wassertrense.
Unterkunft und Verpflegung​
Am Anfang und Ende sowie in der Mitte wird in Mittelklassehotels oder Herbergen übernachtet.
Dazwischen wird in einfachen Zelten campiert. Hier gibt es ein Toiletten- und Waschzelt.
Informationen zum Ritt
Sie reiten täglich 5 – 6 Stunden.
Es wird viel galoppiert, aber eher langsame und lange Galopps.
 
Gruppengröße
max. 10 Reiter plus Guide
 
Gewichtslimit
90 kg, nach Absprache auch mehr möglich
 
Klima
Im Winter sind die Temperaturen tagsüber zwischen 18 und 30 Grad. Nachts können die Temperaturen auf 10 Grad sinken, manchmal auch tiefer. In Atlantiknähe sind die Nächte oft feucht. Es regnet selten, aber ein Sturmwind kann schon mal auftreten.
 
Mitzubringen

  • Warmer Schlafsack
  • Taschenlampe
  • bequeme Reitkleidung
  • Schuhe, in denen man auch kurze Stücke zu Fuß gehen kann
  • Kleidung für die Hoteltage
  • warmer Pullover und Jacke (abends im Camp)
  • Regenschutz – sollte für alle Fälle dabei sein
  • eventuell Skibrille – gegen Sandstürme
  • Sonnenhut
  • Sonnencreme
  • Badesachen - Pool in Hotels und Atlantik
  • Frottiertuch
  • Feldflasche
  • Brauselimonade/ Eistee oder Isostar
  • Müsliriegel
  • Eine Flasche Whisky, oder… bringt abends gute Stimmung
  • Alte Kleider und Pferdeartikel werden gerne angenommen. Im besonderen auch alte Schnallen von Zaumzeugen, Sattelgurten und Steigbügelriemen.
 
Trinkgeld
Es ist Brauch, überall Trinkgelder zu geben, in Hotels und Restaurants, für Gepäckträger und die Pferdepfleger (ca. 800 Dirham für 2 Wochen).

Enthaltene Leistungen

 
Vollpension
Reiten mit Guide
Übernachtungen in Hotels und Camps im Doppelzimmer/-zelt
Transfer am Anreisetag ab Flughafen Fes

Nicht enthaltene Leistungen

 
An- und Abreise
Transfer am Abreisetag bis Flughafen Fes
Einzelzimmerzuschlag
Trinkgelder
Getränke in Hotels, sowie alkoholische Getränke im Camp
Ganze Hoteltage sind Halbpension

Zusatzleistungen

 
Einzelzimmerzuschlag pro Person 125,00 €
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
16.08.2019 - 25.08.2019
Plätze
ab 815€

4 bis 10 Teilnehmer


16.08.2019 - 25.08.2019
Plätze
ab 965€

3 Teilnehmer


16.08.2019 - 25.08.2019
Plätze
ab 1115€

2 Teilnehmer


03.07.2020 - 12.07.2020
Plätze
ab 875€

4-10 Teilnehmer


03.07.2020 - 12.07.2020
Plätze
ab 1000€

3 Teilnehmer


03.07.2020 - 12.07.2020
Plätze
ab 1125€

2 Teilnehmer


14.08.2020 - 23.08.2020
Plätze
ab 875€

4-10 Teilnehmer


14.08.2020 - 23.08.2020
Plätze
ab 1000€

3 Teilnehmer


14.08.2020 - 23.08.2020
Plätze
ab 1125€

2 Teilnehmer


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 690 75 30
E-Mail: info@pferdesafari.de
16.08.2019 – 25.08.2019
16.08.2019 – 25.08.2019
16.08.2019 – 25.08.2019
03.07.2020 – 12.07.2020
03.07.2020 – 12.07.2020
03.07.2020 – 12.07.2020
14.08.2020 – 23.08.2020
14.08.2020 – 23.08.2020
14.08.2020 – 23.08.2020
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema