Startseite>African Explorer
Nach Oben
Afrika: Südafrika African Explorer 8 Tage ab 2185 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

African Explorer

Camp Davidson liegt hoch oben im Buschland über dem Matlapeng-Tal. Es bietet die Möglichkeit, von einem Basecamp im Herzen der bewaldeten Berge des Waterbergs aus auf Entdeckungstour zu gehen. Das Camp bietet einen wundervollen Panoramablick auf das zentrale Hochland des Waterberg- Massivs und überblickt den malerischen Sunset Lake an der östlichen Grenze der Triple B Ranch. 
 
Limpopo Horse Safaris bietet Reitsafaris in dem riesigen Mashatu Game Reservat im Tuli Block im Süd-Osten Botswanas. Dieses Gebiet besticht durch seine Vielfalt, hervorragende Aussichten, uralte Zivilisationen und dramatische Felsformationen, umrahmt von dem großen Limpopo Fluss im Süden. Die Bezeichnung "Land of the Giants" verdankt die Gegend vorallem den Affenbrotbäumen und großen Elefantenherden. Die von Menschenhand unberührte Natur ist das Zuhause vieler verschiedener Wildtiere wie Löwen, Geparden, Leoparden, afrikanischer Wildhunde und einer Vielzahl an Gras fressenden Säugetieren wie Zebras, Gnus und Giraffen sowie weit mehr als 350 Vogelarten! 
 
Beide Camps bieten 5 sehr komfortable Zelte, die auf einem erhobenen Deck angebracht sind. Alle ausgestattet mit heißen Duschen, modernen Toiletten, Solarlicht und Laternen. 
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

alle Übernachtungen im halben Doppel
alle Mahlzeiten und Getränke inklusvie Hausweine
alle Ritte mit Guide bzw. bestimmte Reitaktivitäten auf der Triple B Ranch
alle Ritte mit Guide in Botswana
im Programm enthaltener Game Drive in Botswana
Gepäcktransport
Team und Logistik
1. Tag

Wir treffen Sie am Flughafen in Johannesburg und fahren Sie zur Horizon Signature Lodge (ca. drei Stunden), damit Sie rechtzeitig zum Mittagessen ankommen. Am Nachmittag werden wir Sie Ihrem Safari-Pferd vorstellen. Wir werden sicherstellen, dass Sie einen vierbeinigen Partner erhalten, der zu Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen passt, bevor wir zu unserem ersten Ritt aufbrechen. Auf der Strecke durch das Matlapeng-Reservat machen wir mit den Pferden eine Pause am Roten See, wo wir den Sonnenuntergang, und höchstwahrscheinlich auch unsere dort ansässige Nilpferd-Herde, bestaunen können. Anschließend reiten wir den Kamm zum Camp Davidson hinauf.
2. Tag

Wir nutzen den Tag zur Erforschung des Reservats und versuchen Giraffenherden, sowie Zebras, Elandantilopen, Streifengnus, Kudus und Impalas zu finden. Wir passieren „Sunset Lake“, wo oft heimische Seeadler und Sporngänse erblickt werden. Die Flussufer bieten hervorragende Gelegenheiten einen traumhaften Galopp in den Wasserbänken mit einem Schnappschuss festzuhalten.Wir kehren zeitig zum Mittagsessen ins Camp zurück und haben die Möglichkeit am Pool zu entspannen. Am Nachmittag werden wir mit etwas Glück Nilpferde zu Gesicht kriegen und ein paar schöne, lange Galoppaden genießen. An diesem Abend werden wir eine Night Sky Safari mit dem lokalen Astronomen Dr. Philip Carcott unternehmen, welcher uns durch die Konstellationen am Himmelszelt führen wird. Die reine, unverschmutzte Luft eröffnet uns unglaubliche Einblicke in die Wunder des Universums.
3. Tag

Uns steht ein morgendlicher Ritt bevor, bei der wir Chance haben Wild zu sehen, ein paar Sprünge zu überwinden und mit unseren Pferden in einen der vielen Seen des Reservats schwimmen zu gehen, bevor wir zu einer langen und gemütlichen Mittagspause ins Camp zurückreiten. Nach der Mittagspause brechen wir zu einer Pirschfahrt in einem privaten Big Five Reservat auf, wo wir mit etwas Glück Nashörner, Löwen, Elefanten, Büffel und Leoparden zu Gesicht bekommen.
4. Tag

Ein Ganztagesritt im Westen des Camps bringt uns zu einem Wild Reservat. Auf diesem Ritt werden wir lange, wunderbare Galoppaden auf sandigen Tracks und großartige Wildbeobachtungen erleben. Auf weiten Graslandschaften beobachten wir die Vielfalt an Wildtieren: Gnus, Kuhantilopen, Sable und Elandantilopen neben vielen anderen Wildtieren. Anschließend genießen wir einen leckeren Lunch im historischen Baber Homestead am Pool. Am Nachmittag reiten wir über das Dörfchen Sotho zurück zum Camp und besichtigen unterwegs Beadle, eine Werkstatt auf der Triple B Ranch und einem zugleich seit 1998 bestehenden Gesellschafsprojekt. Die handwerklich geschickten Künstler haben sich mit ausgezeichneter Handarbeit auf wunderschöne Perlenarbeit und Lederprodukte sowie Reitchaps spezialisiert.
Wir schließen den Tag mit einem schönen Sundowner an einem beliebten Aussichtspunkt ab und nehmen unser Abendessen zurück im Camp Davidson in einer traumhaften Kulisse unter dem afrikanischen Sternenhimmel zu uns.
5. Tag

Wir brechen sehr früh zu einem letzten Ritt durch das Reservat auf, während Sie die frühmorgendliche Schönheit und die Klänge des afrikanischen Busches aufsaugen können. Sie verlassen die Ranch um 9.30 Uhr und werden zu den Ställen von Limpopo Valley Horse Safaris gebracht, welche sich im Tuli Block in Botswana befinden. Bei einem Einführungsritt am Nachmittag können sich die Reiter mit ihren neuen Pferden bekanntmachen, bevor Sie im Two Mashatus Camp ankommen, wo das Abendessen auf Sie wartet.
6. Tag

Mit einem Tee/Kaffee werden Sie am frühen Morgen geweckt und am Lagerfeuer wartet schon das Frühstück auf Sie. Wir starten jeden Tag recht früh um die Frische des Morgens zu genießen und unsere Chancen viele Tiere zu sehen, zu erhöhen. Die Gruppe darf auswählen zwischen einem langen Morgenritt und einer geführten Fußpirsch, oder zwei kürzeren Ritten. Ohne Zweifel werden wir die großen Elefantenherden an uns vorbeiziehen sehen, für welche der Tuli Block so bekannt ist. Ebenso erwarten uns viele verschiedene Antilopenarten, aber auch Giraffen, Zebras, Löffelhunde, Schackale, Hyänen, vielleicht sogar Löwen, Leoparden, Wildhunde und Geparden werden wir zu Gesicht bekommen.
Wir werden rechtzeitig in´s Two Mashatus Camp zurückkommen um Mittag zu essen und im Schatten zu schlafen oder am Pool zu faulenzen. Am Nachmittag hat die Gruppe die Wahl zwischen einem Ausritt oder einem geführten Spaziergang entlang des Limpopo Flusses. Wo wir zahlreiche Vogelarten beobachten können, Krokodile am Ufer erspähen und einiges über die beeindruckenden Bäume, welche die Ufer des Flusses säumen, lernen.
7. Tag

Wir folgen auf unseren Pferden den Spuren der Wildtiere. Das Tempo unserer Ritte ist dabei immer unterschiedlich und hängt vom Terrain, über das wir reiten, ab. Es gibt jedoch die Möglichkeiten den Geist und die Fitness unserer Pferde in den schnelleren Gangarten zu genießen. Der Nachmittag bringt die Chance eine komplette Pirschfahrt zu genießen. Mashatu ist bekannt für die großen Wildkatzen und bildet somit eine fantastische Gelegenheit für Fotografen um ein paar hübsche Bilder von Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und Elefanten zu schießen.
8. Tag

Nach einem finalen kurzen Morgenritt werden wir rechtzeitig für eine liebevolle Verabschiedung von Ihren treuen vierbeinigen Begleitern dieser unvergesslichen Woche zurück in den Ställen sein. Eine schnelle Dusche und ein Brunchbüffet erwarten Sie, bevor Sie in Ihren Transfer zurück zum Johannesburger Flughafen steigen.

Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Das Team von Horizon ist sehr stolz auf die Qualität seiner Pferde. Zur Herde gehören Anglo-Araber, Vollblüter, Boerperde und Mischungen daraus mit einer Größe von 145 cm bis 165 cm. Alle diese Pferde sind ehrlich, fleißig und rittig. Viele von ihnen wurden auf Horizon eingeritten und ausgebildet, nämlich von Shane Dowinton, dem Besitzer von Horizon. Shane ist ein erfahrener ‚Horseman’, der bereits seit über 15 Jahren Roundpen Methoden bei jungen und problematischen Pferden anwendet. Bei über 60 Pferden für maximal zehn Gäste haben wir die Möglichkeit ein Pferd für Sie auszuwählen, das genau zu Ihnen passt.
Das Sattelzeug ist gepflegt und sauber. Es werden hauptsächlich bequeme McClellan Trail-Sättel benutzt. Es gibt aber auch englische und australische Sättel.

Bei Limpopo Valley Horse Safaris wurden alle Pferde speziell für die Pferdesafaris ausgesucht. Ihr Temperament und ihre Eignung für Arbeit dieser Art wird Sie begeistern. Sie haben ausreichend Erfahrung im Wildreservat. Die Rassen sind Boerperde, Südafrikanische Warmblüter und Shire-Vollblut-Kreuzungen mit einem Stockmaß zwischen 150 und 170cm. Diese Rassen sind besonders gut an die extremen afrikanischen Bedingungen und das raue Terrain angepasst. Alle Pferde sind rittig, in guter Kondition und selbstverständlich gesund.
Es werden hauptsächlich bequeme Englischsättel und einige australische Arbeitssättel (Australian Stock Saddle) verwendet.
Südafrika
Camp Davidson wurde erst 2012 im Buschland hoch über dem Matlapeng-Tal errichtet. Es bietet die Möglichkeit, von einem Basecamp im Herzen der bewaldeten Berge des Waterbergs aus auf Entdeckungstour zu gehen. Das Camp bietet einen wundervollen Panoramablick auf das zentrale Hochland des Waterberg-Massivs und überblickt den malerischen Sunset Lake an der östlichen Grenze der Triple B Ranch.
Im späten 19. Jahrhundert ließ sich die Baber Familie (die Besitzer der Triple B Ranch) in den Waterbergs nieder. Der junge Ted Davidson, Mitglied dieser Familie, belieferte mit dem Ochsenwagen abgelegene Rinder-Außenstellen dieses jungen Ranchgebietes mit Waren. An guten Tagen konnte er auf den felsigen Wegen um die fünf Meilen zurücklegen und führte daher ein Leben am Campfeuer. Horizon hat diese frühe Camp-Atmosphäre in Camp Davidson wieder zum Leben erweckt, mit wunderschön ausgestatteten Zelten, die zwischen die Sandsteinkämme eingebettet sind und Ausblick auf die grasigen Täler geben, wo sich jede Menge Wild zum Grasen einfindet. Jedes Zelt ist so ausgestattet, wie es zu Ted’s Zeiten ausgesehen haben muss – mit klassischen Details, die für die Reisenden damals essenziell waren, wenn sie regelmäßig Nächte im Busch verbrachten.

Botswana
Abhängig von der Saison kann der Botswana-Teil der Safari entweder als mobile Camping-Safari oder mit einem statischen Basiscamp absolviert werden. Die mobile Safari nutzt sowohl Camps in freier Wildbahn als auch das Two-Mashatu-Camp, während die statische nur das Mashatu-Camp nutzt, mit allem Komfort, den es zur Verfügung stellt. Das Two-Mashatu-Camp ist in den Schatten eines mächtigen Mashatu-Baums gebettet. Zwei traditionell aus Lala-Palmen erbaute Rondelle dienen zum Dinieren und als Lounge. Untergebracht sind sie in großen A-Zelten, die auf Teakholz-Plateaus erbaut werden – inklusive eigener Camp-Toilette und Heißwasserdusche. Jedes Zelt bietet genug Privatsphäre und ist im Schatten eines Baumes erbaut, mit einer kleinen Veranda, auf der während der Nachmittage die Füße hochgelegt werden können. Die übrigen Camps in freier Wildbahn werden jedes Mal neu an speziellen Orten im Mashatu Wildreservat für Sie erbaut. Auch hier schlafen Sie in A-Zelten in komfortablen Betten mit Leinen und Daunendecken. Mit Eimer-Dusche und Busch-WC erleben Sie hier einen Hauch von wahrem Wildnis-Camping. Die köstlichen Mahlzeiten werden von einheimischen Ladies über dem Feuer zubereitet.
Länge der Ritte
Bis zu acht Stunden pro Tag. Selbstverständlich unterbrochen von Erfrischungspausen.

Größe der Reitgruppe
1-8 Personen. Jedoch besteht für Gruppenbuchungen die Möglichkeit bis zu 10 Personen aufzunehmen. Gruppenführer bei Gruppen zwischen 8 und 10 Personen bekommen einen kostenlosen Platz.

Helmpflicht
Bei allen Ritten besteht Helmpflicht!

Reiterliche Anforderungen
Die Reiter müssen erfahren sein. Das heißt, sie müssen regelmäßig reiten (mindestens 1-2 Mal in der Woche), sich auch im schnellen Galopp wohl fühlen und kleine Sprünge überwinden können. Die Reiter müssen ihr Pferd in jeder Situation und auf jedem Untergrund unabhängig zur Gruppe unter Kontrolle haben. Bei Ankunft in Botswana wird ein kleiner Reittest stattfinden. 

Terrain
Südafrika: Buschland mit weiten Grassteppen, Hügel und Flüsse. Viele Nashörner und Nilpferde sowie unzählige Antilopenarten.
Botswana: Das nördliche Tuli Wildreservat, ein geschichtsträchtiges und sagenumwobenes Gebiet, bietet außergewöhnliche Möglichkeiten der Wildbeobachtung. Es liegt in der östlichen Ecke Botswanas am Zusammenfluss von Limpopo und Shashe. Diese Gegend ist bekannt als die Tuli Enklave, eine abwechslungsreiche Wildnis von Savannen, Flusswäldern, Marschland, offenen Flächen und Sandsteinformationen. Das Terrain schließt ein Netzwerk von trockenen Flussbetten und felsigen Sandstein-Aufschlüssen ein sowie hohe Hügelkämme mit Ausblicken über die unendlichen Weiten Afrikas mit ihrem Reichtum an Wildtieren. Es ist ein Ort von außerordentlicher Schönheit, der sich am besten mit dem Pferd erkunden lässt. Die Gegend bietet einzigartige Gelegenheiten zur Tierbeobachtung. Große Herden von Elefanten sowie Rudel von Löwen und Geparden sind hier zuhause. Am Fluss spenden riesige Bäume Schatten für Elandantilopen, Impalas, Gnus, Giraffen und Zebras. Nachts suchen der Löffelhund, die Afrikanische Wildkatze und der großartige Leopard nach Beute. Um die 350 Vogelarten können hier gesehen werden. Das nördliche Tuli Wildreservat ist stolz darauf, der Zufluchtsort für eine der größten Elefantenpopulationen in den Schutzgebieten Afrikas zu sein. Bekannt als die übrigen Herden von Shashe, sind diese Elefanten die letzten lebenden Zeugnisse der großen Herden, die einst die Windungen des Limpopo Tals bevölkerten. Heute wird ihre Anzahl auf  mehr als 1400 Tiere geschätzt.

Kinder
Normalerweise können Kinder unter 16 Jahren nicht an der Safari teilnehmen, es sei denn diese wird exklusiv von einer Familie oder einer Gruppe gebucht.

Gesundheit
Ein Erste-Hilfe-Set wird stets mitgeführt. Trotzdem empfehlen wir, dass sie einige persönliche Notwendigkeiten (wie zum Beispiel Schmerztabletten, Pflaster und Blasenpflaster, Antihistamine) selbst mitbringen. Es besteht ein (geringes) Malaria-Risiko im Limpopo-Tal/ Botswana und Sie sollten entsprechende Vorkehrungen treffen, besonders im Sommer zwischen November und März. Besondere Impfungen sind nicht notwendig, bitte überprüfen Sie jedoch die auch bei uns üblichen Impfungen (insbesondere Tetanus) und konsultieren Sie Ihren Arzt.
Die Triple B Ranch liegt im Herzen der malariafreien Waterberge. 

Wetter
Von September bis April ist Sommer und Oktober bis Februar sind die heißesten Monate. Die Temperaturen schwanken von 12 Grad am Morgen bis zu 38 Grad am Mittag. Die Regenzeit ist zwischen Dezember und Februar. Der Winter ist von Mai bis Ende August. Dann regnet es sehr wenig. Die Tagestemperaturen sind angenehm und nachts ist es erfrischend kühl. Die Temperaturen liegen dann zwischen 8 und 24 Grad.

Kleidung und anderes
Wir empfehlen, dass Sie auf Safari naturfarbene Kleidung tragen ( khaki, braun, beige, grün )
passende und bequeme Reitausrüstung (Reithosen, Schuhe, die auch bequem zum Gehen sind, Full- oder Half-Chaps, Reithelm, Handschuhe)
Schwimmsachen
Taschenlampe
Kamera und genügend Batterien/Akkus
Fernglas
Bücher
Sonnenschutz ( min. 30 Grad, auch für die Lippen ) und Kopfbedeckung
T-Shirts, auch langärmelige
Insektenschutz
einen Pullover für abends und im Winter ( Mai – August ) warme Kleidung
Im Sommer ( Oktober bis April ):Regenjacke

Gewichtsbegrenzung bei Gepäckstücken
Das Gewichtslimit des Gepäcks liegt bei 15 Kilogramm.
Bitte packen Sie Ihre Habseligkeiten in einen weichen Koffer oder Reisetasche, keine Hartschalenkoffer. Wenn Sie mehr mitnehmen möchten, können wir für Sie extra Taschen organisieren die Sie dann umpacken können auf Ihrer Rückreise in Johannesburg.

Wäscheservice
Wir bieten an beiden Standorten, sowohl in Botswana als auch in Südafrika einen kostenlosen Wäscheservice an. In der Regel können wir die Wäsche innerhalb von 24-48 Stunden fertig waschen und trocknen (mit Ausnahme der etwa 30 Regentage im Jahr). 

Unterkunft
Zelte mit Betten und Bettbezügen bieten sehr komfortables Camping. Jedes Zelt hat ein eigenes Badezimmer mit Toilettenspülung und heißen Duschen (Das Wasser wird über dem Feuer erhitzt und in eine 15 Liter Camp Dusche gefüllt, wenn Sie bereit für Ihre Dusche sind).

Telefonieren
Mobiltelefone funktionieren in Südafrika und einigen Orten in Botswana. Wenn Sie eine Sim-Karte vor Ort kaufen wollen bietet sich MTN an. 

WLAN
Sie haben in beiden Locations begrenztes WLAN zur Verfügung.

Strom
Es gibt in allen Zelten beider Unterkünfte einen kleinen solarbetriebenen Stromanschluss, mit dem die meisten Handys über einen USB Anschluss aufgeladen werden können.
Auch Ihre Fotokamera können Sie auf der Tripple B Ranch aufladen.


Was passiert wenn Sie den Reittest nicht bestehen?
Die Guides in Südafrika sind in der Lage Ihre Reitkenntnisse gut einzuschätzen und zu beurteilen ob Sie an der Reitsafari in Botswana ohne Bedenken teilnehmen können. Falls sie entscheiden sollten, dass die Reitfähigkeiten nicht ausreichen, bietet sich Ihnen die Möglichkeit an der Safari für Nicht-Reiter teilzunehmen oder wenn genügend Platz vorhanden ist auf der Horizon Lodge für 3 Tage zu bleiben and dann mit dem Safari-Ritt fortzufahren.

Was machen Nicht-Reiter?
Die Nicht-Reiter können Bush Walks und eine Vielfalt an Exkursionen genießen, wie zum Beispiel eine geführte Wanderung (33 Dollar pro Person), Elefanten reiten (100 Dollar pro Person), Städtettrip (20 Dollar pro Person) und Big Five Game Drives (40 Dollar pro Person). Während des Aufenthalts in Botswana können die Nicht-Reiter am Morgen einen geführten Bush Walk machen, Fahrrad fahren oder Besichtigungen unternehmen. Nachmittags am ersten Tag findet eine Fahrt zum Camp statt, am zweiten Tag eine geführte Tour mit der Gruppe bei dem jeder eine spannende Mashatu Wildbeobachtung im Fahrzeug genießen kann. Am letzten Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einem geführten Bush Walk teilzunehmen, Besichtigungen zu machen oder eine zusätzliche Wildbeobachtung im Fahrzeug zu unternehmen (60 Dollar pro Person).

Touristensteuer für Botswana
Sie werden bei Ankunft eine Touristensteuer in Höhe von 30 Dollar zahlen müssen. Es ist sinnvoll Bargeld in Dollar mitzunehmen um Wechselkurse zu vermeiden und den korrekten Betrag passend dabei zu haben, falls nicht gewechselt werden kann. Andere Ausgaben wie in Souvenirshops können in Dollar gezahlt werden.

Geld
Karten mit dem MAESTRO Zeichen können fast überall eingesetzt werden. Traveller Checks sind sicher, kosten aber viel Gebühren und Zeit. Am besten hat sich bewährt Bargeld mit der EC – Karte an Geldautomaten zu holen. Tankstellen akzeptieren nur Bargeld.

Versicherung
Wir halten alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen ein. Trotzdem ist es unbedingt notwendig, dass Sie ausreichend versichert sind. Bitte lassen Sie sich vom pferdesafari.de Team beraten. Ein Auslandskrankenschutz ist für alle unsere Ritte erforderlich.

Visum
Um nach Südafrika einreisen zu können, brauchen Sie einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Ihrem Abreisedatum gültig ist und mindestens 3 leere Seiten vorzuweisen hat.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Am 26.05.2014 traten neue Regelungen für Reisen von Minderjährigen in Kraft. Personen unter 18 Jahren müssen neuerdings bei Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde vorweisen, aus welcher beide Eltern hervorgehen. (Hinweis: Am 10. Juni 2014 teilte das südafrikanische Innenministerium ergänzend mit, dass die Vorlage einer Geburtsurkunde erst ab dem 1. Oktober 2014 zwingend vorgeschrieben ist.)
Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit“), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils) bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde).
Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes, sowie eidesstattliche Versicherungen („affidavit“), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

Allein reisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Südafrika reisen soll.
Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen. Fragen in diesem Zusammenhang kann nur das Department of Home Affairs (Externer Link, öffnet in neuem Fenster www.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Auslandsvertretungen verbindlich beantworten.

Enthaltene Leistungen

 
alle Übernachtungen im halben Doppel
alle Mahlzeiten und Getränke inklusvie Hausweine
alle Ritte mit Guide bzw. bestimmte Reitaktivitäten auf der Triple B Ranch
alle Ritte mit Guide in Botswana
im Programm enthaltener Game Drive in Botswana
Gepäcktransport
Team und Logistik

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Transfer
Trinkgelder
spezielle Getränke
Aktivitäten die nicht im Programm vorgesehen sind
Massagen
Versicherungen
30 USD Touristensteuer pro Person
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland alle anfallenden Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Transfer kombiniert für alle Reiseteile 2017 355,00 €
Ankunftstag: Aufbruch ORT 10.30 Uhr, Ankunft gegen 13.30 Uhr im Camp Davidson
Abreisetag: Ankunft ORT gegen 18.00 Uhr 
Einzelzimmerzuschlag 2018 pro Person 940,00 €
bei ausdrücklichem Wunsch nach einem Einzelzimmer
Transfer 2018 pro Person (01.01. - 28.02.2018) 325,00 €
Landweg Transfer
Transfer 2018 (01.03. - 30.11.2018) 390,00 €
Landweg & Aircharter Transfer
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
13.10.2017 - 20.10.2017
Plätze
ab 2185€

20.10.2017 - 27.10.2017
Plätze
ab 2185€

27.10.2017 - 03.11.2017
Plätze
ab 2185€

03.11.2017 - 10.11.2017
Plätze
ab 2185€

10.11.2017 - 17.11.2017
Plätze
ab 2185€

17.11.2017 - 24.11.2017
Plätze
ab 2185€

24.11.2017 - 01.12.2017
Plätze
ab 2185€

28.11.2017 - 05.12.2017
Plätze
ab 2185€

15.12.2017 - 22.12.2017
Plätze
ab 2185€

19.12.2017 - 26.12.2017
Plätze
ab 2185€

23.12.2017 - 30.12.2017
Plätze
ab 2185€

19.01.2018 - 26.01.2018
Plätze
ab 2200€

26.01.2018 - 02.02.2018
Plätze
ab 2200€

02.02.2018 - 09.02.2018
Plätze
ab 2200€

09.02.2018 - 16.02.2018
Plätze
ab 2200€

23.02.2018 - 02.03.2018
Plätze
ab 2000€

02.03.2018 - 09.03.2018
Plätze
ab 2200€

09.03.2018 - 16.03.2018
Plätze
ab 2200€

16.03.2018 - 23.03.2018
Plätze
ab 2200€

23.03.2018 - 30.03.2018
Plätze
ab 2200€

30.03.2018 - 06.04.2018
Plätze
ab 2200€

06.04.2018 - 13.04.2018
Plätze
ab 2200€

13.04.2018 - 20.04.2018
Plätze
ab 2200€

20.04.2018 - 27.04.2018
Plätze
ab 2200€

27.04.2018 - 04.05.2018
Plätze
ab 2200€

04.05.2018 - 11.05.2018
Plätze
ab 2200€

11.05.2018 - 18.05.2018
Plätze
ab 2200€

18.05.2018 - 25.05.2018
Plätze
ab 2200€

25.05.2018 - 01.06.2018
Plätze
ab 2200€

01.06.2018 - 08.06.2018
Plätze
ab 2200€

08.06.2018 - 15.06.2018
Plätze
ab 2200€

15.06.2018 - 22.06.2018
Plätze
ab 2200€

22.06.2018 - 29.06.2018
Plätze
ab 2200€

29.06.2018 - 06.07.2018
Plätze
ab 2200€

06.07.2018 - 13.07.2018
Plätze
ab 2200€

13.07.2018 - 20.07.2018
Plätze
ab 2200€

20.07.2018 - 27.07.2018
Plätze
ab 2200€

27.07.2018 - 03.08.2018
Plätze
ab 2200€

03.08.2018 - 10.08.2018
Plätze
ab 2200€

10.08.2018 - 17.08.2018
Plätze
ab 2200€

17.08.2018 - 24.08.2018
Plätze
ab 2200€

24.08.2018 - 31.08.2018
Plätze
ab 2200€

31.08.2018 - 07.09.2018
Plätze
ab 2200€

07.09.2018 - 14.09.2018
Plätze
ab 2200€

14.09.2018 - 21.09.2018
Plätze
ab 2200€

21.09.2018 - 28.09.2018
Plätze
ab 2200€

28.09.2018 - 05.10.2018
Plätze
ab 2200€

05.10.2018 - 12.10.2018
Plätze
ab 2200€

12.10.2018 - 19.10.2018
Plätze
ab 2200€

19.10.2018 - 26.10.2018
Plätze
ab 2200€

26.10.2018 - 02.11.2018
Plätze
ab 2200€

02.11.2018 - 09.11.2018
Plätze
ab 2200€

09.11.2018 - 16.11.2018
Plätze
ab 2200€

16.11.2018 - 23.11.2018
Plätze
ab 2200€

23.11.2018 - 30.11.2018
Plätze
ab 2200€

07.12.2018 - 14.12.2018
Plätze
ab 2200€

14.12.2018 - 21.12.2018
Plätze
ab 2200€

21.12.2018 - 28.12.2018
Plätze
ab 2200€

28.12.2018 - 04.01.2019
Plätze
ab 2200€

= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Kerstin Angerbauer
Telefon: +49 (0) 7121 - 690 75 30
E-Mail: info@pferdesafari.de
13.10.2017 – 20.10.2017
20.10.2017 – 27.10.2017
27.10.2017 – 03.11.2017
03.11.2017 – 10.11.2017
10.11.2017 – 17.11.2017
17.11.2017 – 24.11.2017
24.11.2017 – 01.12.2017
28.11.2017 – 05.12.2017
15.12.2017 – 22.12.2017
19.12.2017 – 26.12.2017
23.12.2017 – 30.12.2017
19.01.2018 – 26.01.2018
26.01.2018 – 02.02.2018
02.02.2018 – 09.02.2018
09.02.2018 – 16.02.2018
23.02.2018 – 02.03.2018
02.03.2018 – 09.03.2018
09.03.2018 – 16.03.2018
16.03.2018 – 23.03.2018
23.03.2018 – 30.03.2018
30.03.2018 – 06.04.2018
06.04.2018 – 13.04.2018
13.04.2018 – 20.04.2018
20.04.2018 – 27.04.2018
27.04.2018 – 04.05.2018
04.05.2018 – 11.05.2018
11.05.2018 – 18.05.2018
18.05.2018 – 25.05.2018
25.05.2018 – 01.06.2018
01.06.2018 – 08.06.2018
08.06.2018 – 15.06.2018
15.06.2018 – 22.06.2018
22.06.2018 – 29.06.2018
29.06.2018 – 06.07.2018
06.07.2018 – 13.07.2018
13.07.2018 – 20.07.2018
20.07.2018 – 27.07.2018
27.07.2018 – 03.08.2018
03.08.2018 – 10.08.2018
10.08.2018 – 17.08.2018
17.08.2018 – 24.08.2018
24.08.2018 – 31.08.2018
31.08.2018 – 07.09.2018
07.09.2018 – 14.09.2018
14.09.2018 – 21.09.2018
21.09.2018 – 28.09.2018
28.09.2018 – 05.10.2018
05.10.2018 – 12.10.2018
12.10.2018 – 19.10.2018
19.10.2018 – 26.10.2018
26.10.2018 – 02.11.2018
02.11.2018 – 09.11.2018
09.11.2018 – 16.11.2018
16.11.2018 – 23.11.2018
23.11.2018 – 30.11.2018
07.12.2018 – 14.12.2018
14.12.2018 – 21.12.2018
21.12.2018 – 28.12.2018
28.12.2018 – 04.01.2019
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema