Startseite>New Year Trail
Nach Oben
Europa: Spanien New Year Trail 8 Tage ab 1550 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

New Year Trail

Genießen Sie sechs Tage im Sattel mit einem fantastischen Abendessen und einer tollen Party am 31. Dezember in der Empordá. Ein einzigartiges Erlebnis, ins Neue Jahr zu starten und dabei einen wunderbaren Ritt durch viele historische Dörfer Kataloniens zu genießen. Das werden Sie so schnell nie mehr vergessen!
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Ritt wie beschrieben
Unterbringung im Doppelzimmer
Vollpension
Wein während des Abendessens
1. Tag

Willkommen in Masia Can Grau

Sie kommen am späten Nachmittag in Can Sort (Alternativ Hotel La Palma) an und treffen Ihren Reiseführer und einen Teil des Catalonia Horse Trail Teams. Vor dem Abendessen gibt es eine Einführung über die Charakteristik des Rittes und der Pferde. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zu einem Gespräch mit den Rittführern, um das passende Pferd für Sie zu finden.
2. Tag

Die Reise beginnt

Die Pferde sind ausgeruht und bereit für das Abenteuer für lange Galoppstrecken durch die Alt Empordà. Jede Stunde passieren wir ein weiteres schönes Dorf, Schlösser, Kirchen, Brücken, Tunnel und alte Holztüren mit eisernen Türklopfern. Am Nachmittag können Sie die Umgebung der Küste erforschen und schließlich erreichen wir den Golf de Roses. Unser Hotel für die Nacht ist direkt am Strand.
3. Tag

Vamos a la Playa!!!

​Wir starten früh und reiten unsere Pferde 1km runter zum Strand. Nachdem wir am kilometerlangen Goldstrand galoppiert sind, kehren wir wieder Richtung Inland zurück und folgen dem Fluss Fluviá. Das Terrain heute ist flach und das Tempo spritzig.
Zur Mittagszeit erreichen wir unser Ziel Castelló d'Empuries für ein schöne Picknick.
Während des Nachmittags können Sie sich die Stadt anschauen und z.B. ein wenig einkaufen, Tapas essen oder in eine Bar gehen. Ebenfalls sehenswert ist das Dali-Museum, welches Sie in Figueres besuchen können.
4. Tag

Durch die Region Empordá

Heute ist der letzte Tag des Jahres! Nach einem exzellenten Frühstück reiten wir wieder zurück zu Masia Can Grau. Wir starten in Richtung Baix Empordá. Obwohl dies eine florierende Gegend ist, erhält sie immer noch das traditionelle ländliche und dörfliche Leben. Die Wege und Straßen sind weder asphaltiert noch wurde das Gebiet umzäunt, sodass es unendlich viele (Reit-) Wege zu erkunden gibt. Zur Mittagszeit erwartet uns unser Betreuungsteam mit einem Picknick im immergrünen Eichenwald. Heute genießen wir ein besonderes Dinner, um den letzten Tag des Jahres zu zelebrieren. Eine Live-Band und freie Getränke an der Bar runden den Abend ab.
5. Tag

Starten Sie das Neue Jahr im Sattel!

Wohl möglich einer der besten Wege in das Neue Jahr zu starten! Nach dem Frühstück satteln wir die Pferde und verlassen ein wenig später Masia Can Grau. Auf unserem Weg über die Hügel können wir eine spektakuläre Aussicht genießen, wir durchqueren Wälder und werden vom wunderbaren Duft von Thymian und Rosmarin begleitet. Bis zum Fluviá, von den sanften Hügeln auf die Ebenen, galoppieren wir durch Olivenhaine und entlang kürzlich geschnittener Weizenfelder. Unser Ziel ist ein kleines charmantes Hotel, ein ehemaliges restauriertes katalanisches Bauernhaus, in welchem uns ein leckeres hausgemachtes Dinner erwartet.
6. Tag

Besalú Medieval

Heute reiten wir durch typische mediterrane Reisigwälder, dicht mit Büschen bewachsen und kalkhaltigem Boden. Dies ist eine sehr steinige Gegend mit vieler traditionell ländlicher Architektur, wie zum Beispiel Unterstände für Hirten und kleine Steinmauern. Vom Dorf Terrades aus führt unsere Route uns für ein Picknick am Mittag zu Sant Marti Sasseres. Wir folgen dem nördlichen Ufer des Fluviá, wo wir die spektakuläre Flusslandschaft mit vielen verschiedenen Vogelarten genießen können. Wir legen in kurzer Zeit viele Kilometer in der Wildnis von Garrotxa durch Sonnenblumenfelder, offene Wiesen und Wälder zurück. Unser heutiges Ziel ist Besalú, ein mittelalterliches, von Mauern umgebenes, Dorf. Diese mittelalterliche Hauptstadt ist ein Juwel der romanischen Architektur und befindet sich genau zwischen zwei Flüssen. Die Plätze, die Säulen aus Stein und die schattigen, gewölbten Gänge sind allesamt ein sehenswertes Wunder. Ganz zu schweigen die bunten Kirchenfenstergläser. Sie haben etwas Zeit sich umzuschauen und die einzigartige Umgebung des historischen mittelalterlichen Dorfes mit seinen Spektakulären Brücken und romanischer Architektur in sich aufzusaugen.


7. Tag

Auf der Heimreise

Am Morgen machen wir uns von Besalú auf den Weg durch den Wald und über die sanften Hügel. Wir kommen vorbei am Dorf Crespiá, welches sich inmitten der Prärie befindet und picknicken in Espinavessa. Auf unserem Weg finden wir ländliche Cottages und Kirchen, welche alle von Olivenbäumen und Getreidefeldern umgeben sind. Nach dem Mittagessen führen wir unseren Ritt zur Alt Empordá Region entlang des Flusses Fluviá fort und erreichen nach ausgedehnten Galoppaden das Dorf Bascara. Dort werden wir auf der berühmten Reitbahn unsere Galoppaden unter Beweis stellen können und ein klein wenig Jockey-Luft schnuppern. Anschließend werden wir gemütlich am Fluss entlang zum Dorf Calabuig reiten, wo wir eine 360° Aussicht von dem im 15. Jahrhundert errichteten Schloss genießen können.
Unser Ziel für heute ist Masia Can Grau.
8. Tag

Adios Amigos

Frühstück und Abfahrt… Freunde für immer!
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Die Pferde von Catalonia Horse Trails sind super trainierte und gepflegte reinrassige oder gemischt-gezogene Andalusier. Sie sind alle mit Bedacht ausgesucht und haben eine Größe zwischen 1,50m und 1,65m.
Sie sind trittsicher, fit, einfach zu reiten und bestens an das manchmal etwas raue Terrain gewöhnt.
Alle Pferde werden auf Basis des Natural Horsemanship trainiert, was dabei hilft ein fröhliches und glückliches Pferd zu trainieren, welches sich darauf freut mit seinem Reiter zusammenzuarbeiten und Spaß an seiner Arbeit hat.
 
Ausrüstung
Die Pferde werden englisch geritten und gehen hauptsächlich auf Wassertrense. Für Wanderritte werden Trekkingsättel benutzt, für Reitstunden englische Sättel. Wenn Sie gerne auf einem Westernsattel reiten möchten, kontaktieren Sie bitte das Team von pferdesafari.
Satteltaschen werden gestellt, um die notwendigen Dinge für den Tag und das Picknick zu transportieren.
​Unterkunft und Verpflegung
Wir verbringen die Nächte in verschiedenen Hotels und Gästehäusern entlang der Strecke. Hier bekommen wir Frühstück und Abendessen, Mittags machen wir Picknick unterwegs.
Gewichtslimit
90 kg
 
Gruppengröße
max. 11 Reiter
 
Informationen zum Ritt
180 km Strecke insgesamt
4-6 Stunden reiten am Tag mit Pausen
8 Tage / 7 Nächte
6 Reittage
 
Wanderritte
Für alle unsere Ritte sollten Sie ein fortgeschrittener Reiter sein. Sie sollten einen ausbalancierten Sitz haben, sich im Sattel sicher und wohlfühlen und in der Lage sein ein gut trainiertes Pferd im Gelände zu kontrollieren.
Es wird erwartet, dass die Reiter in der Lage sind mit verschiedenen Gangarten und unterschiedlichen Terrains klarzukommen.
Alle Ritte sind für fortgeschrittene Reiter ausgelegt, welche körperlich fit sind und regelmäßig reiten, insbesondere in den Monaten vor dem Reiturlaub, um sicher zu gehen, dass sie ausreichend Kondition für die täglichen Stunden im Sattel haben.
Es wird Strecken geben, wo von den Reitern erwartet wird, dass sie absteigen und ihr Pferd für eine kurze Strecke führen – wenn der Untergrund zu uneben oder es zu steil wird, und um die Pferde aufzuwärmen und abzukühlen jeden Tag.
Es wird erwartet, dass die Reiter ihr Pferd selbst putzen und satteln für die täglichen Ritte.
 
Kinder
Kinder in Begleitung und älter als 14 Jahre sind herzlich willkommen.
Kinder über 16 Jahren können ohne elterliche Begleitung an den Discovery und Happy Weekend Ritten teilnehmen.
 
Bekleidung und Ausrüstung
Wir empfehlen eine Reithose zu tragen, um Wundsein zu vermeiden. Für längere Ritte empfiehlt es sich 2 Reithosen mitzunehmen.
Reitschuhe sollten sowohl zum Reiten als auch zum Laufen gut geeignet sein.
Mini-Chaps eignen sich besser als Reitstiefel.
Es empfiehlt sich aufgrund der Sonneneinstrahlung ein langärmeliges Shirt zu tragen.
Leichte Reithandschuhe sowie eine Gürteltasche für den Fotoapparat und andere persönliche Dinge sind ebenfalls empfehlenswert.
Eine Wasserflasche für die Wanderritte, welche täglich aufgefüllt werden und in den Satteltaschen mitgeführt werden kann.
Leichter Baumwollschal als Atemschutz in besonders staubigen Gegenden.
Sonnenbrille zum Schutz für die Augen vor Sonne und Staub.
Sonnencreme und Lippenpflege.
Wasserdichte Regenkleidung (Poncho oder Jacke, sowie Regenhose wären optimal) ist unabdingbar. Es regnet selten, aber wenn es regnet, dann in Strömen.
Badeanzug/ -hose
 
Transfer
Flughafen Barcelona (ca. 1,5 bis 2 Stunden Fahrt)
Abholung am Cafe "Nature&Go"/ Terminal 1 um 18 Uhr an Tag 1
Ablieferung Terminal 1 um 12 Uhr am letzten Tag
 
Flughafen Gerona
Abholung Bar Caffriccio um 19.30 Uhr an Tag 1
Ablieferung um 10.30 Uhr am letzten Tag
 
Um Verspätungen zu vermeiden ist es wichtig,dass Sie einen Flug buchen, welcher mindestens 1 Stunde vor dem veranschlagten Transfer ankommt. Bitte beachten Sie, dass es ca. 30 Minuten dauert, um von Terminal 2 nach Terminal 1 am Flughafen Barcelona zu gelangen. Der Flughafen ist Barcelona ist riesig - sollten Sie etwas vergessen haben, besteht hier die Möglichkeit alles Nötige einzukaufen.
In der Regel sammelt derselbe Minibus die Gäste an beiden Flughäfen ein, erst Barcelona, dann Gerona.
Der Fahrer wird auf Sie am vereinbarten Treffpunkt warten. Er trägt ein Schild mit Catalonia Horse Trails und hat eine Gästeliste.

Enthaltene Leistungen

 
Ritt wie beschrieben
Unterbringung im Doppelzimmer
Vollpension
Wein während des Abendessens

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Transfer
Getränke
extra Mahlzeiten
weitere Ausflüge
Trinkgelder
Versicherungen

Zusatzleistungen

 
Transfer Barcelona pro Person 90,00 €
Gruppentransfer von/bis Flughafen Barcelona 
Transfer Gerona pro Person 60,00 €
Gruppentransfer von/ bis Flughafen Gerona 
Einzelzimmerzuschlag pro Person 210,00 €
fällt nicht an, wenn Kunde bereits ist ein Zimmer zu teilen
Touristensteuer pro Person 3,50 €
0,50 Euro pro Nacht
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
28.12.2019 - 04.01.2020
Plätze
ab 1550€

= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 690 75 30
E-Mail: info@pferdesafari.de
28.12.2019 – 04.01.2020
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema