Nach Oben

Covid-19-Informationen Irland

Alle Informationen zu Covid-19 für Ihre Reise nach Irland

Stand 4. Januar 2022

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Irland wird derzeit gewarnt.



Epidemiologische Lage


Irland ist von COVID-19 stark betroffen. Irland ist als Hochrisikogebiet eingestuft.


Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) sowie die irische Regierung. Aufgrund eines Cyberangriffs auf das irische Gesundheitssystem ist die Aktualität der Daten der irischen Regierung derzeit eingeschränkt.



Einreise


Vor bzw. bei Einreise ist für die irischen Behörden von allen Reisenden verpflichtend ein Formular (COVID-19Passenger Locator Form) mit Angabe der Wohnadresse in Irland auszufüllen, an der man sich die nächsten 14 Tage aufhalten wird. Das Formular muss zwingend online ausgefüllt werden. Verstöße gegen die Ausfüllpflicht (auch Falschangaben) oder das Ausfüllen des Formulars von Hand können strafrechtlich verfolgt werden, ohne online ausgefülltes Formular darf die Fluglinie Passagieren das Boarding verweigern. Ausführliche Informationen zur Einreiseanmeldung bietet die Webseite der irischen Regierung.


Alle Einreisenden müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen:

Reisende ohne Nachweis über eine Impfung oder Genesung müssen einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden ist.

Reisende mit einem Nachweis über eine Impfung oder Genesung müssen entweder einen höchstens 48 Stunden vor Einreise abgenommenen negativen Antigen-Test, der gem. der gemeinsamen EU-Antigen-Schnelltest-Liste anerkannt (keinen Selbsttest) oder einen RealTime-PCR-Test (höchstens 72 Stunden alt bei Einreise) vorlegen.

Kinder zwischen 12 und 17 Jahre müssen bei Einreise einen negativen Antigen- oder PCR-Test vorlegen.


 Ausführliche Informationen zu den Ausnahmen von der Testpflicht bietet die Webseite der irischen Regierung.


Als Nachweis einer Impfung gilt:


Eine Impfung mit einem von der irischen Regierung anerkannten Impfstoff gem. Hinweisen auf der Webseite der irischen Regierung. Kreuzimpfungen sind möglich. Zudem wird auch der Nachweis einer Impfung innerhalb von 180 Tagen nach einem positiven RT-PCR-Test akzeptiert. Als vollständig geimpft gilt man in Irland, wenn man alle erforderlichen Impfdosen erhalten hat und die Impfungen je nach Impfstoff mindestens sieben bzw. 15 Tage zurückliegen. Diese Zeitfenster sind je nach Impfstoff auch nach einer Kreuzimpfung sowie nach einer Impfung in Verbindung mit einem positiven RT-PCR-Test zu beachten.


Als Nachweis der Genesung gilt:

ein schriftlicher Nachweis, dass man in den letzten 180 Tagen von einer COVID-19-Infektion genesen ist.