Nach Oben
Südafrika: Namibia Okapuka 8 Tage ab 2590 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Okapuka

Reiten Sie im Okapuka Wildtierreservat nördlich von Windhoek mit einer Herde Oryxantilopen um die Wette und genießen Sie die Atmosphäre eines komfortablen Hotels – hier finden Sie „the best of both worlds“.

​Ein anspruchsvoller und schneller Reiturlaub in Namibia von Ingeborg Hernes. Reiten Sie im Okapuka Wildtierreservat nördlich von Windhoek mit einer Herde Oryxantilopen um die Wette und genießen Sie die Atmosphäre eines komfortablen Hotels – hier finden Sie „the best of both worlds“.
 
Die Ritte von Okapuka werden so gestaltet, dass Ihnen so viel Abwechslung wie möglich geboten werden kann. Hier können Sie in einer außerordentlich spektakulären Landschaft reiten und sehr nahe an das Wild herankommen. Bei einigen unserer Ritte reiten Sie in den Bergen mit atemberaubender Landschaft, wo es allerdings wenig Wild zu sehen gibt. An anderen Tagen reiten Sie entlang uralter Wild-Pfade durch die Savanne und Sie entdecken Herden von Antilopen, Giraffen und Zebras. Obwohl Okapuka ein großes Reservat ist, können wir während der sieben Reittage oft die meisten Tiere finden, die hier leben. Nichtsdestotrotz ist es schon ein faszinierendes Erlebnis, einfach nur ein Teil dieser unglaublichen Umgebung zu sein.
 
Vor weniger als 200 Jahren wurde diese paradiesische Gegend von Pionieren entdeckt. Seitdem hat sich hier nur wenig verändert. Ob Sie einem Hartebeest im Sonnenuntergang zuschauen, wie es nur wenige Meter entfernt von der Bar grast, ob Sie mit einer Herde Giraffen reiten oder ein Nashorn aus sicherer Entfernung vom Pferderücken aus beobachten, wir versprechen Ihnen einen unvergesslichen Urlaub.
 
Die Ritte auf unseren wertvollen Arabern sind sportlich und anspruchsvoll. Unseren Gästen bleibt jedoch immer die Wahl, auch mal einen Morgen oder Nachmittag lang einfach nichts zu tun, um sich zu entspannen.
 
“Okapuka ist zweierlei: ein Hotel Ressort mit allen Annehmlichkeiten und vor allem einem der besten Restaurants Namibias. Hier gibt es Essen à la Carte und eine lange Weinliste. Die andere Seite ist Okapuka Horse Safaris mit der Pferdesafari. Doch wäre es falsch zu denken, dass bei der Pferdesafari durch den Busch kein Luxus geboten wird. Im Gegenteil, ich empfinde die reinen ägyptischen Araber, von denen viele aus eigener Zucht stammen, als Luxus pur! Jedes einzelne Pferd ist topgepflegt und ich frage mich, wie Sattelzeug so sauber gehalten werden kann – trotz stundenlanger, sehr, sehr sportlicher Ritte durch die Savanne. Ich bin begeistert, wie gut die Pferde trainiert sind und wie unglaublich wendig und trittsicher sie sind. Ob beim Rennen über das kilometerlange Rollfeld oder ob wir uns in Trab und Galopp die steinigen Wege in die angrenzende Berge hinaufschlängeln, meine Stute kommt einfach nie ins Schwitzen und verliert nicht ein einziges mal den Tritt.” - Susanne vom pferdesafari Team

Weitere Angebote von Okapuka Horse Safaris:
   

Kurz & Knapp

Sportliche Sternritte auf faszinierenden Arabern in kleinen Gruppen
Abwechslungsreiche Landschaft von der Buschsavanne bis hoch in die Berge mit interessanten Wildtierbeobachtungen
Unterbringung auf der komfortablen Okapuka Lodge mit einem hervorragenden Restaurant
Für erfahrene Geländereiter
Kinder ab 10 Jahren und nichtreitende Begleiter sind herzlich willkommen

Gesundheitshinweise

Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Regeln und Informationen des Auswärtigen Amtes zu Covid-19 in Namibia.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Alle Übernachtungen im Doppelzimmer
alle Mahlzeiten (Menü a la carte im Okapuka Restaurant, außer bei Picknicks oder Grillaktivitäten)
Getränke bei Picknick und Sundowner
alle Ritte mit Guide
1. Tag

Anreise

Sie werden vom Internationalen Flughafen Hosea Kutako abgeholt und kommen nach einer circa einstündigen Fahrt bei Okapuka Horse Safaris an. Dort gibt es zur Begrüßung eine kleine Erfrischung. Nach dem Mittagessen werden Sie in den Stallungen erwartet, um die Pferde kennenzulernen. Je nach Ihrer Ankunftszeit (vor 12 Uhr) gibt es bereits am Nachmittag die Möglichkeit einen kurzen Ritt zu unternehmen. Wenn Sie vom Stall zurückkommen, ist es Zeit für ein leckeres Abendessen und ein paar Drinks an der Bar.
2. Tag

Auf den Spuren der Wildtiere

Nach dem Frühstück starten wir unseren Ritt in die Savanne, wo wir möglicherweise Spießböcken, Springböcken, Giraffen, Nashörnern und Gnus begegnen. Nach etwa vier Stunden kommen wir zurück zur Lodge und stärken uns bei einem reichhaltigen Mittagessen. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung oder Sie begleiten uns zum Camp, wo einige unserer Pferde ihren Urlaub genießen. Dieses befindet sich ca. 25 km nördlich von der Lodge. 
Je nach Ihrer zeitlichen Planung kann das Abendessen flexibel serviert werden.
3. Tag

Picknick Ritt

Heute werden wir etwas später starten als an den restlichen Tagen. Der Ritt wird dabei in einen Morgen- und Nachmittagsritt geteilt, wobei wir uns am Mittag – während der heißesten Stunden des Tages – bei einem Picknick stärken und mit eisgekühlten Getränken abkühlen werden. Nach der Pause satteln wir die Pferde erneut, um gemütlich zum Stall zurückzureiten. Nach unserer Rückkehr wartet die Bar mit den wohlverdienten Getränken schon auf uns.
4. Tag

Morgenritt und Sundowner

Nach dem Frühstück satteln wir die Pferde und halten Ausschau nach Giraffen, Gnus und verschiedenen Antilopenarten. Schon am späten Vormittag werden wir von unserem Ritt zurückkehren, sodass Sie das Mittagessen in der Lodge serviert bekommen. Später am Nachmittag starten wir erneut zu einem Ritt, welcher uns zu einem der wunderschönen Plätze führt, von dem aus wir den Sonnenuntergang genießen können. Lauschen Sie bei einem Drink und kleinen Snack den Rufen des Schakals...
5. Tag

Morgenritt und Entspannung oder Windhoek

Heute erfolgt ein entspannter Ritt, bei dem wir im Sattel unserer Pferde erneut Ausschau nach der imposanten Cape Eland-Antilope und vielen weiteren Wildtieren halten. Nach ein paar Stunden im Sattel wird das Mittagessen nach der Rückkehr in der Lodge serviert.

Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung, um wandern oder schwimmen zu gehen. Auch ein Besuch in der Hauptstadt Windhoek ist eine Möglichkeit, um den Nachmittag zu gestalten.
6. Tag

Mit den Pferden hoch hinaus

Ein spannender und langer Tag für Pferde und Reiter liegt heute mit einem Ritt in die Berge vor uns! Auf unserem Weg halten wir Aussicht nach Kuhantilopen, Berg-Zebras, Schliefer- und Klippspringer. Wildtiere sind in dieser Region zwar schwerer zu beobachten als in der Savanne, aber die Landschaft ist spektakulär und absolut sehenswert. Nachdem wir wieder im Stall angekommen sind und die Pferde abgeduscht haben, haben Sie sich Ihre Dusche und ein anschließendes Mittagessen auch mehr als verdient.

Später am Nachmittag brechen wir diesmal mit dem Fahrzeug zu einem weiteren Sundowner auf.
7. Tag

Schneller Ritt

Ein weiteres Mal starten wir etwas später als sonst zu einem Ganztages-Ritt, der am Mittag von einem Picknick im Busch unterbrochen wird. Unterwegs treffen wir wieder auf verschiedene Wildarten und es gibt auf dem sandigen Boden viele Möglichkeiten zum Traben und Galoppieren.
8. Tag

Abreise

Je nachdem, wann Sie von Okapuka aufbrechen (nach 12 Uhr), gibt es die Möglichkeit, einen letzten morgendlichen Ritt zu unternehmen. Danach ist die Zeit gekommen, sich von den Pferden, Mitreisenden und Gastgebern zu verabschieden. Ihr Fahrer wird Sie dann sicher zum Flughafen bringen. Wir hoffen Sie haben einen wunderbaren Urlaub auf Okapuka genossen.
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Pferde
Ingeborg Hernes besitzt um die 20 wunderbare Vollblut-Araber, die hervorragende Trail Pferde und ihr ganzer Stolz sind. Alle Pferde von Ingeborg sind in allen Aspekten einer Reitsafari in Namibia bestens ausgebildet und trainiert: trittsicher und wendig, schnell und ausdauernd, mutig und ehrlich. Auf der Farm werden sie in großen Sand-Paddocks gehalten. Sie dürfen sich alle regelmäßig auf einem großen Camp frei bewegen und von der Arbeit erholen. Ingeborg legt großen Wert darauf, passende Pferd-Reiter-Paare zu bilden.
 
Sättel und Trensen
Es werden leichte Endurance Sättel mit Bezügen aus Schaffellbezügen genutzt. Diese Sättel, gefertigt von Leon Liversage, sind für Pferde und Reiter bequem und für lange Stunden im Sattel gemacht. Alle Sättel sind mit einer Satteltasche ausgestattet, die genug Platz für kaltes Wasser (wird zur Verfügung gestellt) und Ihre persönliche Ausstattung wie Kamera, Sonnenlotion und Fernglas bietet. Das Sattelzeug ist handgemacht und speziell angefertigt, um Reiter und Pferd auch bei langen und anspruchsvollen Ritten ein Maximum an Sicherheit und Komfort zu bieten. Die Pferde werden mit Wassertrensen am losen Zügel geritten. Das Sattelzeug ist in hervorragendem Zustand. Die Reitweise ist Englisch. 
 
Es wird erwartet, dass Sie Ihr Pferd putzen und satteln. Dies schafft eine Verbindung zwischen Pferd und Reiter, sodass sich beide während der Abenteuer des Tages gegenseitig aufeniander verlassen können. Wenn Sie von Ihrem Ritt zurückkommen, bitten wir Sie, uns beim Abduschen der Pferde zu helfen, bevor der verdiente Drink an der Bar auf Sie wartet.
 
“ ……. Ställe von mexikanischer Architektur, werden von einem ca. 800 m² großen Dach überspannt, und bieten, mit ihren erd- und lehmfarbenen Wänden, den Araberpferden Okapuka Horse Safari’s ein zu Hause …… “
Okapuka Lodge & Okapuka Restaurant​
Sie übernachten in einem der komfortablen Zimmer der Okapuka Lodge, selbstverständlich mit privatem Badezimmer. mit Dusche, Toilette und Waschbecken. Die Zimmer sind geräumig und verfügen über einen Safe, Minibar, Telefon und Terrasse. Sie können sich außerdem Kaffee und Tee auf Ihrem Zimmer zubereiten. Sie blicken auf das Flussbett des Otjihavera oder haben einen Ausblick auf die Savanne. Ihr Zimmer in einem der Ried-gedeckten Häuschen liegt nur wenige Schritte von den Ställen der Okapuka Horse Safari und dem Hauptgebäude der Okapuka Lodge entfernt. Es gibt zwei Swimming Pools, einen Tennisplatz und eine Sauna.

Das Restaurant der Lodge ist bekannt für feine Speisen aus der Namibischen und Europäischen Küche und eine hervorragende Weinliste. Hier wird auf Ihr kulinarisches Wohl geachtet und Sie können frei aus der Karte wählen (außer bei Picknicks und/oder Braais/Mahlzeiten vom Grill). Das Okapuka Restaurant beeindruckt mit einer Auswahl von frischen, lokalen Produkten und die Küche ist berühmt für ihre Wildgerichte. Auf Anfrage sind auch spezielle Diätwünsche möglich. Die Weinliste bietet eine umfangreiche Auswahl an Qualitätsweinen aus Südafrika. Vom Dining- und Barbereich blicken Sie auf den Rasen und das Wasserloch. Dieses wird am späten Nachmittag und in den Abendstunden von vielen unterschiedlichen Wildtieren aufgesucht. 

WLAN ist verfügbar. Es gibt einen kleinen Souvenir-Shop auf Okapuka.
 
 
Größe der Reitgruppe​
1 Reiter bis max 6 Reiter plus Guide.
 
Länge der Ritte
Zwischen 4 und 6 Stunden am Tag.

Gewicht
Maximal 85 kg. Reiter, die mehr als 85 kg wiegen, müssen eine Aufschlag von 500,- Euro zahlen.
Ausnahme: Für den Mountain Trail und die Distanzritte liegt das Gewichtslimit bei 80 kg.

Reiterliche Anforderungen
Gute Reiterfahrung muss vorhanden sein und Sie sollten sich in allen Gangarten, auch im schnelleren Galopp, sicher fühlen und das auf unterschiedlichem Terrain. Der Reiter muss mit dem Pferd auch in steilem Gelände in den Bergen reiten können. Sie verfügen über einen ausbalancierten, unabhängigen Sitz, können im Entlastungssitz galoppieren und selbständig auf- und absteigen.
Zwar werden während der Ritte regelmäßig kurze Pausen gemacht, Sie sollten aber körperlich fit sein, um auch im warmen Klima Namibias mit schwierigem Terrain und schnellem Tempo zurecht zu kommen. Das setzt auch voraus, dass Sie zuhause regelmäßig reiten oder nach einer Reitpause zumindest als Vorbereitung auf die Safari wieder in ein regelmäßiges Training einsteigen.

Helmpflicht
Wir empfehlen auch aus Versicherungsgründen dringend das Tragen eines Sicherheitsreithelms. Bitte bringen Sie Ihren eigenen, passenden Helm mit. Reiten ohne Helm erfolgt ausschließlich auf Ihr eigenes Risiko.
 
Gelände/Landschaft Tiere
Okapuka liegt auf der zentralen Hochebene Namibias und man findet hier felsiges, raues Terrain bis auf 2.000 m Höhe, aber auch üppige Savanne mit weiten Ebenen. Durch den Reichtum an Wasser können Wildtiere hier das ganze Jahr über leben. Die Landschaft auf Okapuka ist ideal zum Reiten und bietet abwechslungsreiche Herausforderungen. Es gibt eine Vielzahl von Antilopen einschließlich der seltenen Säbelantilope, Giraffen, Zebras, Spieß-, Wasserböcke, Impalas, Steinböckchen, Löffelhunde, Strauße, Schabrackenschackale sowie einige Breitmaul-Nashörner. Sichtungen von Gepard, Leopard und braunen Hyänen sind möglich, aber dazu braucht es das nötige Glück. Okapuka zählt zu den besten privaten Wildtierreservaten Namibias.

“ …… Leicht geschwungene Gras- und Buschlandsavanne erstreckt sich gen Horizont. Das Land, am Fuße der Otjihavera Berge ist Heimat vieler Vogel- und Wildtierarten. Herden verschiedener Antilopen ziehen durch den Busch, Hufe der Zebras und der Giraffen sind zu vernehmen, das noble Nashorn versteckt sich im hohen Gras, und am Rande des Dammes, welcher tiefblau in mysteriösem Kontrast zum orangefarbigen Himmel steht, sind Krokodile vorzufinden ….. “

Kinder und Nichtreiter
Kinder sind ab 10 Jahren willkommen und sollten sehr gute Reitkenntnisse besitzen. Für Nichtreiter bietet die Okapuka Lodge ein reichhaltiges Programm an wie Jeep Safaris, Fütterungen von geretteten Geparden, Fahrten in die Berge und zum Sonnenuntergang. Außerdem gibt es zwei Bike Trails und zwei Swimming Pools zum Relaxen. Selbstverständlich können Sie als Begleiter an den Picknicks, Sundownern etc. mit den Reitern teilnehmen. Das Team von Okapuka wird sich bemühen, dass Sie soviel Zeit wie möglich mit Ihrem reitenden Partner verbringen können.

Weitere Aktivitäten
Um Ihren Körper von der Reitsafari in Namibia zu entspannen, können Sie die erfrischenden Pools der Okapuka Lodge nutzen. Außerdem gibt es Wanderwege quer durch das Farmland und zwei Bike Trails. Sie können auch an geführten Pirschfahrten teilnehmen.
 
An-/Abreise
Zielflughafen: Windhoek. Von dort aus können Sie einen Transfer mit dem Fahrzeug zur Okapuka Lodge dazubuchen.

Visum/Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Namibia benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Reisepass. Dieser muss im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und noch mindestens zwei freie Seiten enthalten. Der Pass muss in einwandfreiem Zustand sein, d.h. weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung unleserlich- oder schwer leserlich sein.

Deutsche können für kurzfristige Aufenthalte von bis zu 90 Tagen im Jahr zu ausschließlich touristischen Zwecken ohne Visum einreisen. Ein gebührenfreier Einreisestempel (Visitors Entry Permit) wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt.

Der Einreisestempel „Visitors Entry Permit“ kann für einen Zeitraum bis zu max. 90 Tagen erteilt werden. In der Regel wird er auf eine Einreise beschränkt, sowie auf den Zeitraum des tatsächlich beabsichtigten Aufenthalts, der sich aus dem Rückflugdatum ergibt. Eine - auch unbeabsichtigte - Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung kann zur Verhängung drastischer (Haft-)Strafen führen. Falls sich während des Aufenthalts die Notwendigkeit zur Verlängerung ergibt - z. B. im Krankheitsfall -, sollte unbedingt rechtzeitig eine Verlängerung des Visums beim Innenministerium (Ministry of Home Affairs and Immigration), Independence Avenue/Ecke Kasino Str., Windhuk, beantragt werden. Hier wird eine Gebühr erhoben.

In allen anderen Fällen - auch für Geschäftsreisen oder unbezahlte Tätigkeiten wie Praktika, Studienaufenthalte, Freiwilligendienste o. ä. - ist ein Visum erforderlich, das frühzeitig vor Einreise beantragt werden muss.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Unter Verweis auf die Einreisebestimmungen benachbarter Länder ist es derzeit gängige Praxis an namibischen Grenzkontrollstellen, bei der Ein- und Ausreise minderjähriger Kinder die Sorgerechtslage zu prüfen. Personen unter 18 Jahren müssen neben dem Reisepass eine Geburtsurkunde vorweisen können, in der die Eltern aufgeführt sind. Erforderlich ist eine internationale Geburtsurkunde, bzw. gegebenenfalls eine beglaubigte englische Übersetzung.

Unbegleitete minderjährige Kinder benötigen zur Ein- und Ausreise die Zustimmung beider Elternteile ("Affidavit" in englischer Sprache), dass das Kind alleine reisen darf. Die beglaubigten Kopien der Reisepässe beider Elternteile müssen dem Affidavit angeheftet werden.
Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit“), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils), bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht oder Sterbeurkunde oder Negativbescheinigung des deutschen Jugendamts, wenn die minderjährige Person in Deutschland wohnhaft ist).

Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen neben der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes eidesstattliche Versicherungen ("affidavit"), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

Allein reisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben einschließlich Kontaktdaten und Wohnanschrift, eine Passkopie und gegebenenfalls eine Kopie der namibischen Aufenthaltserlaubnis derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Namibia reisen soll.

Eidesstattliche Versicherungen („affidavits“) bedürfen der Beglaubigung durch einen „commissioner of oaths“ (in Namibia), einen Notar oder eine namibische Auslandsvertretung.

Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen. Kurzfristige Änderungen der Bestimmungen oder abweichende Auslegungen durch einzelne Dienststellen können nicht ausgeschlossen werden. Detaillierte und verbindliche Informationen erhalten Sie beim namibischen Ministry of Home Affairs and Immigration oder der für Ihren Wohnort zuständigen namibischen Auslandsvertretung.

Gesundheit
Laut Auswärtigem Amt sind bei der direkten Einreise aus Deutschland keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet oder Aufenthalt von mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebiets müssen alle Personen ab einem Alter von 9 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Namibia selbst ist kein Gelbfiebergebiet.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken-Krankheit (ACWY) empfohlen.

Eine Malaria Prophylaxe wird während der Sommermonate für den Norden Namibias, zum Beispiel im Etosha Gebiet oder in der Caprivi Region, empfohlen. Im Winter (Mai bis Oktober) ist das Malariarisiko in der Etosha gering. Okapuka selbst gilt als malariafreies Gebiet, so dass hier erfahrungsgemäß keine Malaria Prophylaxe nötig ist. Das Gleiche gilt auch für das Damaraland, Zentralnamibia, die Küste und den Süden. Lassen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise von Ihrem Hausarzt oder einem Reisemediziner beraten.

Sicherheit und Versicherung
Eine ausreichende Auslandskrankenversicherung, welche auch das Reiten und den Krankenrücktransport abdeckt, ist für diese Reise unerlässlich.
Bei Ankunft müssen alle Gäste eine Risikoabtretung ausfüllen, keinem Reiter ist es erlaubt, ohne diese Erklärung auf Reitsafari zu gehen.

Klima
Der größte Teil Namibias hat mindestens 300 Sonnentage im Jahr. Der Winter ist aber am angenehmsten. Das Klima Namibias ist im allgemeinen trocken. Die Tage sind in der Regel angenehm warm (mit Durchschnittstemperaturen zwischen 20 und 34 Grad Celsius), während die Nächte meistens kühl sind (im Winter können die Temperaturen bei Nacht auf 0 Grad fallen.)
Es gibt zwei kurze Regenzeiten, die kürzere ist zwischen Oktober und Dezember, während die Haupt-Regenzeit zwischen Januar und April ist. Die Gewitterstürme sind kurz und spektakulär: Blitze erleuchten die dunklen Wolken und der Regen erfrischt die Luft und durchnässt den staubigen Boden.

Okapuka hat meistens eine geringe Luftfeuchtigkeit und kommt in den Genuss von einer angenehmen Brise – ein angenehmes Klima zum Reiten! In dieser Gegend gibt es 200 bis 400 mm Regen pro Jahr, der ausschließlich im Sommer, also zwischen Oktober und April fällt.
 
Kleidung und Anderes
Um Ihren Aufenthalt so bequem wie möglich zu gestalten, sollten Sie folgendes mitbringen: passende Reitkleidung (Reithosen, Full- oder Half-Chaps), passende Reitschuhe (bequem zum Reiten und Wandern), langärmlige Baumwollhemden und T-Shirts, kurze Hosen und Sandalen. Badekleidung und Handtuch, Sonnenhut und Sonnenschutzcreme. Fotoapparat, Filme, Fernglas und Bücher. Bitte denken Sie auch an Ihren Reithelm.
 
Zahlungsmittel
Landeswährung ist der namibische Dollar (NAD). Daneben wird im Alltag auch der südafrikanische Rand als Zahlungsmittel akzeptiert. Beide Währungen sind im Verhältnis 1:1 aneinander gekoppelt. Geldabhebungen sind mit allen gängigen Kreditkarten sowie Maestro-Bankkarten möglich. Internationale Kreditkarten können in den meisten Hotels und Geschäften benutzt werden.
 
Fotografieren
Strom ist auf der Lodge vorhanden, Sie können Ihre Fotoausrüstung aufladen.
 
 
 

Enthaltene Leistungen

 
Alle Übernachtungen im Doppelzimmer
alle Mahlzeiten (Menü a la carte im Okapuka Restaurant, außer bei Picknicks oder Grillaktivitäten)
Getränke bei Picknick und Sundowner
alle Ritte mit Guide

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Transfer
alle weiteren Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
weitere Aktivitäten auf der Ranch, z. B. nicht im Programm enthaltene Jeep Safaris
Ausflug nach Windhoek
Wäscheservice
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland anfallende Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Windhoek Transfer pro Fahrzeug 100,00 €
Transfer ab/ bis Windhoek, max. 4 Personen
Einzelzimmerzuschlag pro Person 315,00 €
8 Tage/ 7 Nächte
Aufpreis "Einführungskurs Distanzreiten" pro Person 400,00 €
Flughafen Transfer pro Fahrzeug 200,00 €
Transfer ab/ bis Flughafen Windhoek, max. 4 Personen
Preis für Nicht-Reiter pro Person 1.575,00 €
8 Tage/ 7 Nächte Park Room
TERMIN
PREIS
PLäTZE
01.01.2022 - 31.12.2022
Plätze
ab 2590€

8 Tage/ 7 Nächte Park Room


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 145 38 10
E-Mail: info@pferdesafari.de
01.01.2022 – 31.12.2022
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema