Nach Oben
Europa: Island Landmannalaugar Tour 9 Tage ab 2760 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Landmannalaugar Tour

Diese Reittour passt zu erfahrenen Reitern, die ein echtes Abenteuer in den isländischen Highlands suchen. Die Tour umfasst einige sehr lange Tage, was nicht immer einfach sein wird. Am Ende werden Sie jedoch stolz sein, dass Sie es geschafft haben und diese Tour nie wieder vergessen! Auf dem Weg werden wir eine große Vielfalt der typischen, isländischen Natur sehen und verschiedene Pferde ausprobieren. Das Highlight sind die heißen Quellen in Landmannalaugar: Eine spektakuläre Gegend, die bekannt ist für ihre bunten Berge in grün, rot und gelb und einer natürlichen heißen Quelle, die Ihnen die Möglichkeit bietet zu entspannen.

Skálakot ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Landwirtschaft, Pferdezucht und dem Gastbetrieb. Die Farm befindet sich im Herzen Südislands, umgeben von der Weite des Hochlandes, Gletschern und mit einem fantastischen Blick auf den Atlantischen Ozean. Ganz getreu der isländischen Gastfreundschaft leben Sie mit ihren Gastgebern unter einem Dach und erbeben einen spektakulären Urlaub in familiärer Atmosphäre.

Im Sommer bietet Skálakot lange Reittouren durch die Highlands im Süden Islands an. Es ist etwas, das erfahrene Reiter erleben sollten, die die Islandpferde richtig kennen lernen wollen. Die Touren nehmen Sie mit durch die schönsten Teile der Highlands mit einer vielfältigen Landschaft in der man Vulkane, schwarze Strände, Gletscher, Flüsse, grüne Hügel, heiße Quellen und Lavafelder erleben kann. Durch diese Landschaft zu gehen, ist eine einmalige Erfahrung - sie vom Pferderücken aus zu erleben macht die Sache zu etwas ganz Besonderem. Draußen zu sein und die wilde und friedliche Natur zu erleben ist etwas, an was sich unsere Gäste bis zum Lebensende erinnern werden!

Über die Landmannalaugargegend:
Die Landmannalaugargegend ist eine der berühmtesten Hochlandgegenden Islands. Sie ist Teil des Zentrum des Vulkans Torfajökull, der einen Krater von ca. 130 km² Größe besitzt. Damit ist er der größte Vulkankrater Islands. Der letzte Vulkanausbruch in der Gegend war 1477, wodurch sich das Laugaraun Lavafeld bei Landmannalaugar formte. Die Berge in dieser Gegend sind aus Rhyolith, der in Verbindung mit der geothermalen Wärme in vielen verschiedenen Farben reagiert, weshalb die Berge extrem bunt erscheinen.

Weitere Ritte von Skálakot:
Hekla Wilderness
Classic Pórsmörk Tour
Into the Highlands
Comfy Pórsmörk Tour
   

Kurz & Knapp

Wanderritt
Gemeinschaftsunterkunft im Schlafsaal des Skálakot Manor Hotels sowie in Zelten oder Hütten
Erfahrene Reiter
Mit freilaufender Pferdeherde
Für Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet

Gesundheitshinweise

  • Die Einreise aus Deutschland ist seit dem 16. Juli 2020 wieder ohne COVID-19-Test und ohne Quarantäne möglich, wenn sich der Reisende 14 Tage vor Abreise nach Island nicht in einem Hochrisikogebiet aufgehalten hat.

  • Reisende müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt.

  • Reisende aus Hochrisikogebieten können wählen, ob sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben oder einen COVID-19-Test bei Einreise durchführen lassen. Der Test ist kostenpflichtig: 9.000,- ISK (etwa 58,- Euro) bei Zahlung vor Einreise im Zusammenhang mit dem o.g. Registrierungsformular und 11.000,- ISK (etwa 70,- Euro), bei Zahlung nach Einreise. Nur Kartenzahlung wird akzeptiert, Barzahlung ist nicht möglich.

  • Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, sind von den Tests ausgenommen.

  • Gaststätten und touristische Einrichtungen sind geöffnet, die Öffnungszeiten können von den üblichen Zeiten abweichen. Bitte informieren Sie sich vorab.

  • Es besteht keine Masken-/Handschuhpflicht. Ein Sicherheitsabstand von 2m zu anderen Personen wird angeraten.

  • Unser Partner vor Ort sorgt für alle entsprechenden Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Vollpension und Unterkunft während der Tour im Schlafsaal des Skálakot Manor Hotels sowie in geteilten Zelten oder Hütten jeweils im mitgebrachten Schlafsack
Wasserfeste Kleidung und Reithelme (wenn benötigt)
Transfer vom und zurück zum BSÍ Busbahnhof in Reykjavík
1. Tag

Anreise

Sie werden um 17:00 Uhr in Reykjavík am BSÍ Busbahnhof abgeholt. Von dort fahren wir entlang der Südküste nach Skálakot. Es gibt ein Abendessen und danach die Möglichkeit vor dem Schlafengehen im Whirlpool zu entspannen.
Unterkunft: Skálakot Schlafsaal (Schlafen im Schlafsack, geteilte Badezimmer mit Dusche, Whirlpool, WiFi)
2. Tag

Skálakot - Fljótshlíð

Wir starten den Tag mit einem guten Frühstück. Bevor wir aufbrechen wird ein Guide Ihnen alles erklären, was Sie zum Reiten von Islandpferden und zum Reiten mit der freilaufenden Herde wissen müssen. In den nächsten Tagen werden wir immer eine freilaufende Herde mit uns treiben und mehrere Stops auf dem Weg einlegen, um unsere Reitpferde zu tauschen. Wir werden von Skálakot entlang den Bergen des Eyjafjöll losreiten, am Wasserfall Selkalandsfoss vorbei bis zur „Gamla brú“ - einer alten Brücke über den Fluss Markarfljót, wo wir zum Mittagessen anhalten werden.
Nach der Mittagspause reiten wir weiter über die Brücke Richtung Fljótshlíð in den Hügeln und Gletschern des Vulkans Tindfjallajökull. Wir reiten vorbei an „Stóri Dímon“, dem einsamen Berg, und beenden unseren Reittag in Eyvindarmúli, wo wir die Pferde über Nacht stehen lassen. Wir selbst fahren zurück nach Skálakot für das Abendessen und die Nacht.
Reitdistanz: 30 km
Unterkunft: Skálakot Schlafsaal (Schlafen im Schlafsack, geteilte Badezimmer mit Dusche, Whirlpool, WiFi)
3. Tag

Fljótshlíð – Emstrur

Heute beginnt das wahre Abenteuer! Nach dem Frühstück fahren wir zu dem Ort, an dem wir die Pferde in der vergangenen Nacht gelassen haben. Von hier aus starten wir in die Highlands. Der Weg führt uns zwischen den beiden Gletschern hindurch: Eyjafjallajökull auf der rechten und Tindfjallajökull auf der linken Seite. Mit einem atemberaubenden Blick über das Þórsmörk Tal und die Fljótshlíð Hochebene, reiten wir langsam höher in die Berge. Wir machen unsere Mittagspause im schönen Höhlental Hellisvellir. Nach dem Mittagessen steigen wir weiter nach oben und reiten am besonderen Berg Einhyrngur (Einhorn) vorbei, bevor wir nach Emstrur kommen, wo wir die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen werden.
Reitdistanz: 35 km
Unterkunft: Berghütte (Schlafen im Schlafsack, kein warmes Wasser, beschränkte Elektrizität, beschränktes Mobiltelefonnetz)
4. Tag

Emstrur – Hólaskjól

Heute werden wir von allen Tagen die größte Distanz zurücklegen, aber da wir meistens auf flachen Wegen reiten, die sich wunderbar zum Tölten eigenen, werden wir schnell voran kommen. Von Emstrur aus reiten wir auf der 30 km langen schwarzen Sandwüste Maelifellssandur, die sich zwischen den beiden Gletschern Mýrdalsjökull und Torfajökull befindet. Auf halber Strecke durch die Wüste reiten wir am grünen Berg Maelifell vorbei. Die Landschaft hier ist wie auf einem anderen Planeten und sie auf dem Pferderücken von einem schnell töltenden Pferd zu erleben ist eine unglaubliche Erfahrung! Nach der Maelifellssandur Wüste überqueren wir den Fluss Hólmsá und folgen einer Schotterstraße. Die Umgebung hier wird wieder grüner und hügeliger. Am Ende des Tages reiten wir durch ein umwerfendes Tal bevor wir die Berghütte Hólaskjól erreichen, in der wir die Nacht verbringen werden.
Reitdistanz: 60 km
Unterkunft: Berghütte (Schlafen im Schlafsack, Duschen, Strom, begrenztes Mobiltelefonnetz)
5. Tag

Hólaskjól – Landmannalaugar

Heute reiten wir nach Landmannalaugar! Auf dem Weg dorthin stoppen wir bei der Eldgjá Vulkanspalte, die sich nach einem enormen Vulkanausbruch 938 BC gebildet hat und die ca. 40 km lang ist. Nach diesem Stopp reiten wir höher in die Berge, wo wir eine weitere Pause machen, bevor wir wieder ins Tal reiten und Mittagessen. Nach der Mittagspause werden Sie die bunten Berge um sich erkennen und feststellen, dass wir der Landmannalaugar Gegend näher kommen. Wir müssen nur noch einen großen Fluss überqueren und dann sind wir da! Die Pferde lassen wir in Landmannalaugar für die Nacht und wir selbst fahren ins ca. 30 Minuten entfernte Landmannahellir, wo wir die nächsten zwei Nächte in einer Berghütte verbringen.
Reitdistanz: 38 km
Unterkunft: Berghütte (Schlafen im Schlafsack, Duschen, kein Strom, eingeschränktes Mobiltelefonnetz)
6. Tag

Landmannalaugar – Landmannahellir

Am Morgen müssen wir zuerst zurückfahren zu unseren Pferden, die wir in Landmannalaugar gelassen haben. Wir lassen den Tag ruhig angehen und jeder bekommt etwas Zeit, um auf eine kurze Wanderung zu gehen oder in den heißen Quellen zu baden. Gegen Mittag treffen wir uns zum Essen und machen die Pferde fertig zum Weiterreiten. Der Weg führt uns heute am See Frosrastaðavatn vorbei und wir machen eine Pause in Dómadalur, bevor wir Richtung Landamannahellir reiten für die zweite Nacht in dieser Berghütte.
Reitdistanz: 20 km
Unterkunft: Berghütte (Schlafen im Schlafsack, Duschen, kein Strom, eingeschränktes Mobiltelefonnetz)
7. Tag

Landmannahellir – Emstrur

Heute wird unser längster Reittag der ganzen Tour sein, deshalb müssen wir früh aufstehen und gut frühstücken. Von Landmannahellir reiten wir über Pokahryggur mit einem Aufstieg auf bis zu 1.000 m über dem Meeresspiegel. Bei gutem Wetter ist der Ausblick unglaublich und man kann vom Meer der Südküste bis zu den großen Gletschern Langjökull und Hofsjökull im Zentrum von Island sehen. Wir reiten durch das Tal Reykjadalur, das für den Dampf bekannt ist, der aufgrund der geothermalen Aktivitäten in der Gegend aus dem Boden kommt. Wir machen eine Pause, um die Pferde zu wechseln und reiten dann auf kleinen Schafpfaden um den Berg Laufafell herum zu einem Tal, in dem wir das Auto für das Mittagessen treffen. Nach dem Essen reiten wir zum wunderschönen See Álfavatn, wo wir eine weitere Pause einlegen, bevor uns das Auto wieder verlässt und wir unsere Tour durch die Berge in Richtung Krókur und die Täler bis runter zur Hütte Emstrur fortsetzen. Hier haben wir auch die Nacht nach unserem zweiten Reittag verbracht. Es wird ein wohlverdientes Abendessen auf uns warten.
Reitdistanz: 60 km
Unterkunft: Berghütte (Schlafen im Schlafsack, kein warmes Wasser, beschränkte Elektrizität, beschränktes Mobiltelefonnetz)
8. Tag

Emstrur – Skálakot

Von Emstrur aus reiten wir den ganzen Weg zurück nach Skálakot, wo unsere Tour begann. Wir reiten den gleichen Weg zurück wie am ersten Tag, aber sehen die Landschaft heute noch einmal aus einer anderen Perspektive. Die Pferde wissen wo es hingeht, und weil jeder jetzt an das Reiten gewöhnt sein sollte, kommen wir mit guter Geschwindigkeit voran. In Skálakot wartet ein schönes Abendessen und eine heiße Dusche auf uns. Außerdem gibt es die Möglichkeit, unsere müden Muskeln im Whirlpool zu entspannen.
Reitdistanz: 62 km
Unterkunft: Skálakot Schlafsaal (Schlafen im Schlafsack, geteilte Badezimmer mit Dusche, Whirlpool, WiFi)
9. Tag

Abreise

Wir genießen ein letztes gemeinsames Frühstück bevor Sie zurück nach Reykjavík gefahren werden. Drop-off ist am BSÍ Busbahnhof um 12:00 Uhr.

Pferde
Seit 1984 werden die Pferde auf Skálakot selbst gezüchtet. Der Gestüts eigene Zuchthengst Skýr frá Skálakoti ist einer der vielversprechendsten und erfolgreichsten Hengste der Welt. Seine Nachkommen zeichnen sich durch exzellentes Exterieur, Charakter und Gangarten aus. Die Pferde haben einen sanften Charakter und weiche Gänge. Sie sind kooperativ und bestechen durch ihre ausgreifenden Bewegungen in allen Gangarten.

Sattel und Trense
Geritten wird mit Isländischen Sätteln und Wassertrense.


Unterkunft
Sie wohnen im Skálakot Manor Hotel in einem geteilten Schlafsaal mit gemeinsamen Duschen und Toiletten und übernachten im mitgebrachten Schlafsack. Das Hotel verfügt über WiFi und einen Whirlpool, in dem es sich wunderbar entspannen lässt. Auf der Tour übernachten Sie in geteilten Hütten ebenfalls im mitgebrachten Schlafsack. Diese Unterkünfte sind sehr einfach, meist ohne Strom und warmes Wasser, fernab der isländischen Zivilisation. Ganz getreu der isländischen Gastfreundschaft leben Sie mit ihren Gastgebern unter einem Dach und erbeben einen spektakulären Urlaub in familiärer Atmosphäre.

Verpflegung
Die Mahlzeiten bestehen aus einem reichhaltigen Frühstück und traditionellen Isländischen Gerichten. Bitte lassen Sie es uns rechtzeitig wissen, wenn Sie irgendwelche Allergien oder Diätwünsche haben. Das Mittagessen wird aus dem Frühstücksbuffet zubereitet. Alkoholische Getränke sind im Preis nicht inbegriffen, können aber an der Hotelbar zu fairen Preisen erworben werden. Wenn Sie wünschen, können Sie auch ihre eigenen alkoholischen Getränke mitbringen.

Größe der Reitgruppe
6 - 15 Reiter plus Guide.

Länge der Ritte
7 Reittage - Es wird täglich mindestens 3 Stunden geritten.

Gewicht
Das Maximalgewicht beträgt 120 kg.

Reiterliche Anforderungen
Sie sind ein sehr erfahrener Reiter in guter körperlicher Verfassung. Sie können verschiedene Pferde in unterschiedlichen Gangarten und in unterschiedlichem Gelände reiten kann. Sie haben keine Angst schnell zu reiten oder steile Berge hoch und runter zu reiten. Sie sind auf lange Tage im Sattel vorbereitet.

Helmpflicht
Reithelme können vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

Gelände/Landschaft/Tiere
Die Landmannalaugargegend ist eine der berühmtesten Hochlandgegenden Islands. Sie ist Teil des Zentrum des Vulkans Torfajökull, der einen Krater von ca. 130 km² Größe besitzt. Damit ist er der größte Vulkankrater Islands. Der letzte Vulkanausbruch in der Gegend war 1477, wodurch sich das Laugaraun Lavafeld bei Landmannalaugar formte. Die Berge in dieser Gegend sind aus Rhyolith, der in Verbindung mit der geothermalen Wärme in vielen verschiedenen Farben reagiert, weshalb die Berge extrem bunt erscheinen. Einige Tage werden wir von einer freilaufenden Pferdeherde begleitet.

Kinder
Kinder über 10 Jahre mit entsprechenden Reitkenntnissen sind willkommen bei Skálakot und bekommen bis zum 14. Lebensjahr 10 % Rabatt.

Weitere Aktivitäten 
Angeln, Schneemobil fahren (im Winter), Quadtouren am schwarzen Strand, Gletscherwandern.

Anreise
Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug nach Reykjavík. Vom/bis zum BSÍ Busbahnhof wird von der Farm ein Transfer organisiert.

Visum/Einreisebestimmungen
Die Einreise nach Island ist für deutsche Staatsbürger mit dem Personalausweis möglich.

Gesundheit
Für die Einreise nach Island sind laut Auswärtigem Amt keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Achten Sie darauf, dass sich die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden laut Auswärtigem Amt bei besonderer Exposition auch Impfungen gegen Hepatitis B und bei Langzeitaufenthalten auch gegen Meningokokkenmeningitis C empfohlen.

Sicherheit und Versicherung
Bitte schließen Sie vor Reisebeginn eine ausreichende Auslandskrankenversicherung, welche auch das Reiten und den Krankenrücktransport abdeckt, ab.

Klima
In günstigen Lagen können im Juli die Tagestemperaturen an der Südküste Islands an der 20-Grad-Marke kratzen, wenngleich die Werte in der Hauptstadt Reykjavik zwischen 13 und 15 °C liegen. Bitte richten Sie sich bei Ihrer Reise nach Island auf jegliche Wetterbedingungen ein. 

Kleidung und Anderes
Es ist sehr wichtig, dass alle benutzten Reitklamotten/Schuhe/Chaps desinfiziert werden, bevor Sie Island betreten. Infektionen können sehr leicht von anderen Ländern hergebracht werden, und wir wollen nicht, dass unsere Pferde krank werden!
Bitte befolgen Sie die folgenden Regeln:
• Betreten Sie Island nicht mit benutzter Reitausrüstung wie Satteltaschen, Gebisse, Trense, Nasenriemen, Satteldecken, Decken, Gerten, usw.
• Putzen und Desinfizieren der Reitkleidung: Benutzte Reitkleidung sollte in einer Waschmaschine gewaschen werden
• Kleidung, die nicht in der Maschine gewaschen werden kann, sollten folgendermaßen desinfiziert werden: Ausreichend mit Waschmittel auswaschen, trocknen, mit 1% Virkon S (10g/l Wasser) einsprühen, mindestens 5 Tage vor Einreise isoliert verstauen.

Bitte richten Sie sich bei Ihrer Reise nach Island auf jegliche Wetterbedingungen ein. Nehmen Sie genügend warme Sachen mit, die Wind und Regen abhalten, sowie festes Schuhwerk, Handschuhe und Stirnband/Mütze.

Bitte bringen Sie einen warmen Schlafsack, ein kleines Kopfkissen und Handtücher mit!

Das Gepäck wird in einem Anhänger mitgebracht. Beim Durchfahren von Flüssen oder in starkem Regen kann das Gepäck nass werden, deshalb empfehlen wir Wasserfeste Taschen. Sie können außerdem Ihre Wertgegenstände innerhalb des Gepäcks in Plastiktüten einpacken.

Geld
Euros (€) und andere Devisen können im Land bei Banken in Isländische Kronen (ISK) umgetauscht werden. Deutsche Kreditkarten und EC-Karten werden in Geschäften und an Bankautomaten auch für kleinere Besorgungen als Zahlungsmittel akzeptiert.

Enthaltene Leistungen

 
Vollpension und Unterkunft während der Tour im Schlafsaal des Skálakot Manor Hotels sowie in geteilten Zelten oder Hütten jeweils im mitgebrachten Schlafsack
Wasserfeste Kleidung und Reithelme (wenn benötigt)
Transfer vom und zurück zum BSÍ Busbahnhof in Reykjavík

Nicht enthaltene Leistungen

 
Flüge nach und von Island
Transfer vom Keflavik Airport zum BSÍ Busbahnhof und zurück
Alkoholische Getränke

Zusatzleistungen

 
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 145 38 10
E-Mail: info@pferdesafari.de
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema