Nach Oben
Afrika: Südafrika Kaapsehoop 7 Tage ab 1680 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Kaapsehoop

In unmittelbarer Nähe zum südlichsten Teil des Krüger Nationalparks liegt in malariafreiem Gebiet die ehemalige Goldgräberstadt Kaapsehoop. Die Goldgräber sind längst Vergangenheit und trotzdem bietet die Gegend ein paar kostbare Schätze!

Sowohl Vogel- als auch Pferdeliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten – die Gegend beherbergt über 1.000 teils seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten, unter ihnen die sehr seltene Stahlschwalbe. Unter Pferdeliebhabern ist die Gegend bekannt für ihre wilden Pferde. Nach dem Weggang der Goldgräber verwilderten die zurückgelassenen Minenpferde und heute leben in dem 17.000 ha großen Gebiet etwa 200 Wildpferde in kleinen bis mittelgroßen Herdenverbänden.

Erleben Sie bei Ihrem Ritt durch die ursprüngliche Landschaft die wilden Pferde hautnah vom Pferderücken aus und wandeln Sie auf den Spuren der Goldgräber in Kaapsehoop.
Um die Sehnsucht nach Großwild zu stillen, verbringen Sie nach Ihrem Trail durch das Wildpferdegebiet eine herrliche und abenteuerreiche Zeit im Krüger Nationalpark. Bei begleiteten Pirschfahrten machen Sie sich mit Ihrem Guide auf die Suche nach den Big Five und all den anderen Schönheiten, die der größte Nationalpark Südafrikas zu bieten hat!​
   

Kurz & Knapp

Sternritte durch das hügelige Land um Kaapsehoop
Pirschfahrten mit dem Jeep bei den Big Five im Krüger Nationalpark
Einfache Farmhausunterkunft, einfache Camps im Krüger Nationalpark
Erfahrene Reiter
Nichtreitende Begleitung möglich

Gesundheitshinweise

Unser Partner befindet sich in der Provinz Mpumalanga.

Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Regeln und Informationen des Auswärtigen Amtes zu Covid-19 in Südafrika.
 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

Hin- und Rücktransfer zum Kruger Mpumalanga International Airport (KMIA) zu festgelegten Zeiten
Unterkunft in einem einfachen Farmhaus und in einfachen Camps im Krüger Nationalpark in Mehrbettzimmern
Reiten an 4 Tagen (2 mal 1 bis 2 Stunden, 2 mal 4 bis 5 Stunden)
Pirschfahrten mit dem Jeep im Krüger Nationalpark
Alle Mahlzeiten inklusive bestimmter Getränke (Südafrikanisches Bier, Wein und Saft in begrenzten Mengen)

Ablaufplan Kaapsehoop

Ein unvergessliches 7-Tage Abenteuer kombiniert mit einem Trail durch die großartige Landschaft von Kaapsehoop. Ein zusätzliches Highlight dieser Reise ist die Fahrt durch den Krüger Nationalpark mit einem offenen Safarifahrzeug.

Bei einer Gruppengröße von mindestens 4 Reitern, entscheidet die Gruppe gemeinsam zwischen Option 1 und Option 2. Bei einer Gruppengröße von 1-3 Reitern steht nur Option 1 zur Auswahl.

 

Option 1

1. Tag

Anreise

Ankunft am Krüger Mpumalanga International Airport (KMIA) und Fahrt zu den Kaapsehoop Pferdetrails (ca. 1 Stunde Fahrt) von Vula Tour’s Guide. Nachdem Sie es sich in Ihrem Zimmer gemütlich gemacht haben, genießen wir gemeinsam ein leichtes Mittagessen. Nach einer kurzen Vorstellung der Pferde, des Reiseleiters und der Einrichtungen starten wir zu einem Einführungsritt im Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung.
2. Tag

Tag 2

Frühaufsteher können beobachten, wie die Pferde mit einem Motorrad von ihren nächtlichen Weideflächen zusammengetrieben werden. Wir genießen das Frühstück, während die Pferde auf den morgendlichen Ritt vorbereitet werden. Nach einem zwei bis drei Stunden langen Ritt werden die Pferde versorgt und das Mittagessen wird serviert. Anschließend ist Zeit zum Entspannen, bevor Sie dann am Nachmittag zu einem weiteren Ritt auf der 17.000 Hektar großen Farm starten. Abendessen und Übernachtung.
3. Tag

Tag 3

Nach dem gemeinsamen Frühstück starten wir zu einem weiteren spektakulären morgendlichen Ritt, vielleicht auf einem anderen Pferd. Nach dem Mittagessen werden wir einen Ausflug in das Blue Swallows Reservat machen, um den berühmten Adams Calendar, einen aus Felssteinen angelegten Kalender - den wahrscheinlich ältesten auf der Erde – zu besuchen. Wir genießen einen herrlichen Blick auf das De Kaap Valley und mit etwas Glück auf die Kaapsehoop Wildpferde. Abendessen und Übernachtung.
4. Tag

Tag 4

Nach dem Frühstück geht es auf zu einem letzten Ritt über wunderschöne malerische Routen. Nach dem Ritt haben Sie Zeit sich zu erfrischen und Ihr Reisegepäck zu verpacken. Nach dem Mittagessen beginnt die 1,5 Stunden dauernde Fahrt zur Unterkunft des Krüger Nationalparks. Abendessen und Übernachtung.
5. Tag

Tag 5

Wir starten früh zu einer spannenden Wildbeobachtungsfahrt in Südafrikas größtem Nationalpark. Mit etwas Glück kann man hier nicht nur die Big Five (Elefant, Büffel, Löwe, Nashorn und Leopard) beobachten, sondern auch die vielen kleinen und größeren Bewohner in ihrem natürlichen Lebensraum. Frühstück und Mittagessen genießen wir auf einem der Picknickplätze/Restaurants im Park. Am späten Nachmittag ist die Fahrt vom Park zurück zum Hotel/zur Hütte für das Abendessen und die Übernachtung.
6. Tag

Tag 6

Wir erforschen den Park noch ein bisschen mehr, um all seine versteckten Wunder sehen zu können. Während wir immer noch Ausschau nach den Big Five halten, konzentriert sich der Wildhüter auf die kleineren Tiere und Vögel. Frühstück und Mittagessen genießen wir noch einmal bei einem der   Picknickplätze / Restaurants im Park, Rückkehr zum Hotel / zur Hütte bei Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung.
7. Tag

Abreise

Eine kurze morgendliche Pirschfahrt, auf der Sie die Chance haben sich vom Busch und Ihren neuen Freunden zu verabschieden, bevor Sie dann zum Kruger Mpumalanga International Airport gebracht werden.

Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

 

Option 2

1. Tag

Anreise

Ankunft am Krüger Mpumalanga International Airport (KMIA) und Fahrt zu den Kaapsehoop Pferdetrails (ca. 1 Stunde Fahrt) von Vula Tour’s Guide. Nachdem Sie es sich in Ihrem Zimmer gemütlich gemacht haben, genießen wir gemeinsam ein leichtes Mittagessen. Nach einer kurzen Vorstellung der Pferde, des Reiseleiter und der Einrichtungen starten wir zu einem Einführungsritt im Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung.
2. Tag

Tag 2

Frühaufsteher können beobachten, wie die Pferde mit einem Motorrad zusammengetrieben werden. Nach dem Frühstück reiten wir durch das Hobbit-ähnliche Land, durch das alte Bergbauerndorf von Kaapsehoop und auf die Grasebenen des Blue Swallow Reservates. Hier befinden sich die Nester der blauen Schwalbe (die am stärksten bedrohte Vogelart in Südafrika). Die Wildpferde, die vom Goldbergbau in der Zeit des Burenkrieges stammen, durchstreifen mit anderem, kleinerem Wild das Reservat. Für Reiter ist es eine schöne Gegend, um einen frischen Galopp auf dem Weg zum Buschcamp zu genießen, wo schon das Mittagessen wartet. Nun haben Sie Zeit sich zu entspannen, bevor wir einen Nachmittagsspaziergang machen. Hier werden Sie die alten Minen besuchen und haben einen tollen Blick auf die großartigen Wasserfälle hoch über dem Barberton Valley. Am Abend werden die Pferde gemeinsam gefüttert, bevor das Abendessen neben einem gemütlichen Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel serviert wird, bevor wir dann eine angenehme Nachtruhe in unserem Wildniscamp haben.
3. Tag

Tag 3

Nach einem stärkenden Frühstück geht mit den Pferden entlang der Böschung mit einer malerischen Aussicht auf die Pinien-Eukalyptusplantagen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Blue Swallows Reservat und besichtigen den Adams Calendar, den vermutlich ältesten, mit Felssteinen angelegten Kalender der Erde. Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung.
4. Tag

Tag 4

Nach dem Frühstück geht es auf zu einem letzten Ritt über wunderschöne malerische Routen. Nach dem Ritt haben Sie Zeit sich zu erfrischen und Ihr Reisegepäck vorzubereiten. Nach dem Mittagessen beginnt die 1,5 Stunden dauernde Fahrt zur Unterkunft des Krüger Nationalparks. Abendessen und Übernachtung.
5. Tag

Tag 5

Wir starten früh zu einer spannenden Wildbeobachtungsfahrt in Südafrikas größtem Nationalpark. Mit etwas Glück kann man hier nicht nur die Big Five (Elefant, Büffel, Löwe, Nashorn und Leopard) beobachten, sondern auch die vielen kleinen und größeren Bewohner in ihrem natürlichen Lebensraum. Frühstück und Mittagessen genießen wir auf einem der Picknickplätze/Restaurants im Park. Am späten Nachmittag ist die Rückfahrt vom Park zurück zum Hotel/zur Hütte für das Abendessen und die Übernachtung.
6. Tag

Tag 6

Wir erforschen den Park noch ein bisschen mehr, um all seine versteckten Wunder sehen zu können. Während wir immer noch Ausschau nach den Big Five halten, konzentriert sich der Wildhüter auf die kleineren Tiere und Vögel. Frühstück und Mittagessen genießen wir noch einmal bei einem der Picknickplätze/Restaurants im Park, Rückkehr zum Hotel/zur Hütte bei Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung.
7. Tag

Abreise

Eine kurze morgendliche Pirschfahrt, auf der Sie die Chance haben sich vom Busch und Ihren neuen Freunden zu verabschieden, bevor Sie dann zum Krüger Mpumalanga International Airport gebracht werden.

Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Die Pferde sind gut trainierte Kreuzungen unter anderem aus Friesen, Boerperd und anderen schweren Pferden mit Vollblütern, sogenannte Cross-Bred Pferde. Es ist üblich in Südafrika, solche schweren Pferde mit Vollblütern zu kreuzen, da diese „Mischlinge“ die Vorteile beider Rassen vereinen und sich somit als Trailpferd hervorragend eignen. Für Kinder gibt es auch Ponys. 
Der Besitzer von Kaapsehoop Horse Trails, Christo Germishuys, ist als Pferdemann eine Legende. Er setzt die natural horsemanship Philosophie ein und seine Pferde verfügen über ein ausgeglichenes Temperament und sind sehr gut ausgebildet. 

Geritten werden die Pferde mit Englischem oder Trail Sattel. Zudem besitzt die Kaapsehoop Farm eine kleine Araberzucht mit einem Hengst und sechs Stuten.

Die Pferde werden nach den Angaben der Fähigkeit des Reiter zugeteilt, die Tiere sind der ganze Stolz und das große Glück der Farm!
Es gibt verschiedene Gästehäuser in einer Farmhaus Umgebung. Sie haben alle ihren eigenen Stil und ihre Geschichte. Alle sind einfach, aber gemütlich eingerichtet und besitzen ein Badezimmer mit Toilette und Dusche. Es gibt Doppelzimmer, Einzelzimmer, ein 6 Bett-Zimmer und ein 4 Bett-Zimmer. Die Unterkünfte sind nach dem afrikanischen Standard eingerichtet und haben eine Küche mit Kühlschrank, Mikrowelle und einem Herd. Vor jeder Unterkunft gibt es eine Veranda und eine Lagerfeuerstelle.​

Auf dem Farmgelände gibt es das Trail End Café, das auch externen Besuchern offen steht. Es bietet vom Frühstück über leichte, leckere Mahlzeiten und ausgewählte Getränke auch den idealen Platz, um Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.
Größe der Reitgruppe
Max. 8 Reiter.

Länge der Ritte
Die Trails führen an Herden wilder Pferde vorbei, über hügelige Graslandschaften, Böschungen und Pinienwälder, sodass man einen atemberaubenden Überblick über die Flora und Fauna in Südafrika bekommt. Sie sind für erfahrene Reiter und dauern zwischen 4 und 6 Stunden.

Grundsätzlich können auch Anfänger und Kinder auf Kaapsehoop reiten. Anfänger starten bei einer Dauer von ca. 1 Stunde. Für Kinder unter sechs Jahren wird ein spezielles Programm angeboten. Die Kleinen dürfen auf den Ponys der Farm reiten und in kleinerem Umkreis die Gegend erkunden. Dabei werden sie ständig betreut.

Gewichtslimit
Maximal 95 kg.

Reiterliche Anforderungen
Das beschriebene Programm ist nur für erfahrene und fitte Reiter, das heißt Sie dürfen keine Probleme mit längerem Trab oder Galoppstrecken haben. Kaapsehoop Horse Trails behält sich vor, die Ritte eines Gastes zu begrenzen, sollte er/sie ein weniger erfahrener Reiter sein, als angegeben. Das ist nicht nur für die eigene Sicherheit und den Komfort der betreffenden Person, sondern auch im Interesse der anderen Reiter, damit Sie bei ihren Ritten nicht zu kurz kommen.

Helmpflicht
Die Sicherheit des Reiters hat oberste Priorität und deswegen sind alle Reiter verpflichtet, einen Reithelm zu tragen. Wir empfehlen Ihnen Ihren eigenen Reithelm mitzubringen. Es gibt die Möglichkeit sich auch einen Reithelm vor Ort zu leihen. 

Gelände/Landschaft/Tiere
Die Ritte führen durch die großartige Landschaft von Kaapsehoop, die für ihre faszinierenden Felsformationen, die wilden Pferde und ihren Nebel berühmt ist. Die Strecken führen durch Grasebenen, durch Kieferwälder und an atemberaubenden Steilwänden vorbei. Wir reiten durch das Blue Swallow-Reservat zum Adams Calendar, dem ältesten Steinkalender der Welt. 

Der Krüger Nationalpark ist das größte Wildschutzgebiet Südafrikas. Mit mehr als 500 Vogel-, 100 Reptilien- und knapp 150 Säugetierarten sowie einer außerordentlichen Vielfalt an Bäumen und Pflanzen ist der Krüger Nationalpark der bedeutendste des ganzen Landes. Neben den Big Five (Leopard, Löwe, Nashorn, Elefant und Büffel) ist es der Lebensraum von großen Herden von Zebras, Giraffen und Gnus. 

Kinder und Nichtreiter
Nichtreiter können an diesem Abenteuer mit den Reitern gemeinsam teilnehmen. Während die Reiter auf einem Ritt sind, haben die Nichtreiter im Lager Zeit, um sich zu entspannen. Kinder sind auf Kaapsehoop grundsätzlich herzlich willkommen und zu bestimmten Zeiten finden spezielle Angebote für sie statt.

Weitere Aktivitäten
Fragen Sie das Team von pferdesafari nach weiteren Aktivitäten.

An- und Abreise
Es fliegen mehrere internationale Fluggesellschaften von Deutschland und Europa nach Johannesburg in Südafrika. Von dort fliegen Sie weiter zum Kruger International Airport. Von dort findet ein Gruppentransfer zur Farm statt. 

Visum/Einreisebestimmungen
Eine Einreise nach Südafrika ist für deutsche Staatsbürger mit einem gültigen Reisepass bis zu 90 Tage mit dem „visitor's visa“ möglich. Dieses wird Ihnen an der Grenze/am Flughafen ausgestellt. Ihre Reisedokumente müssen maschinenlesbar (Ausnahme gilt für bei Verlust/Diebstahl ausgestellte Ersatzdokumente) sowie mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein und müssen auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Des Weiteren sollten Sie über ein gültiges Rückflugticket verfügen.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Laut Auswärtigem Amt benötigen minderjährige deutsche Staatsangehörige, die mit mindestens einem Elternteil zusammen reisen, seit November 2019 nur noch einen gültigen Reisepass. Das Mitführen einer Geburtsurkunde sowie einer Zustimmungserklärung des anderen Elternteils, falls nicht beide sorgeberechtigte Elternteile mitreisen, ist aber weiterhin empfehlenswert, um Schwierigkeiten bei der Ein- und Ausreise zu vermeiden.

Reist ein Minderjähriger ohne Begleitung eines Elternteils, sind neben dem gültigen Pass folgende Unterlagen mitzuführen:
  • Internationale Geburtsurkunde (oder eine Geburtsurkunde mit englischer Übersetzung),
  • Zustimmungserklärung der Eltern in englischer Sprache, z.B. mittels Muster „Parental consent letter“,
  • Passkopien der Eltern/Sorgeberechtigten, bei Alleinsorge Gerichtsbeschluss über das alleinige Sorgerecht oder Sterbeurkunde des anderen Elternteils jeweils mit Übersetzung in die englische Sprache,
  • Kontaktdetails der Eltern/Sorgeberechtigten,
  • Bestätigungsschreiben in englischer Sprache und Kontaktdaten sowie Passkopie der Person, zu welcher der Minderjährige reisen soll.
Es wird dringend empfohlen, beglaubigte englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen.

Fragen in diesem Zusammenhang können nur das Department of Home Affairs (www.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Vertretungen in Deutschland verbindlich beantworten.

Gesundheit
Für die direkte Einreise aus Deutschland sind laut Auswärtigem Amt keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Achten Sie darauf, dass sich die Standardimpfungen, insbesondere Tetanus, gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden laut Auswärtigem Amt Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut empfohlen (z.B. Selbstfahrer unter Campingbedingungen, Kontakt zu Wildtieren oder Projektarbeit im Tierschutz). Bezüglich einer Malariaprophylaxe lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt beraten. 

Sicherheit und Versicherung
Eine ausreichende Auslandskrankenversicherung, welche auch das Reiten und den Krankenrücktransport abdeckt, ist für diese Reise unerlässlich. 
Weder Kaapsehoop Horse Trails, noch Vula Tours übernimmt eine Haftung. Die Gäste sind verpflichtet, bei der Ankunft eine Haftungsfreistellung zu unterzeichnen.

Klima
Das Klima in der Region rund um den Krüger Nationalpark ist vor allem tropisch geprägt. Selbst im afrikanischen Winter erreicht der Krüger Nationalpark insbesondere tagsüber angenehm warme Temperaturen von 26 bis 28 Grad. Es ist meist trocken, vor allem im Juni, Juli und August ist Regen sehr selten. Nachts kühlen die Temperaturen zu dieser Zeit auf etwa 7 bis 9 Grad Celsius ab. 
Zwischen Mitte Oktober und Anfang März wird es mitunter sehr heiß und es kann regnen. Die feuchtesten Monate sind Dezember, Januar und Februar. In dieser Zeit werden auch die höchsten Durchschnittstemperaturen mit bis zu 34 Grad, die Maximalwerte liegen bei über  40 Grad, gemessen.

Kleidung und Anderes
Reit- und Safarikleidung für heiße, kalte und/oder nasse Verhältnisse.
Geeignetes Schuhwerk, Sandalen für heiße Tage, Badesachen, Reithelm, Sonnenhut, Sonnencreme, Kamera, Taschenlampe und eine Malaria-Prophylaxe.

Zahlungsmittel
Landeswährung ist der südafrikanische Rand (ZAR). Bank- und Kreditkarten, die dem Maestro-System angeschlossen sind, können an ausreichend vorhandenen internationalen Geldautomaten benutzt werden. Die Zahlung mit Kreditkarte ist üblich und gerne gesehen.
Bargeld (Euro oder US-Dollar) kann in den Metropolen überall gewechselt werden. Beim Geldtausch ist zwingend der Reisepass vorzulegen. Nähere Informationen bietet die South African Reserve Bank. Am besten hat sich bewährt Bargeld mit der EC–Karte an Geldautomaten zu holen. Tankstellen akzeptieren nur Bargeld.

Fotografieren/WLAN/Strom
In den Lodges gibt es Strom und Sie können ohne Probleme Ihre Kamera nach einem ereignisreichen Tag aufladen.

Enthaltene Leistungen

 
Hin- und Rücktransfer zum Kruger Mpumalanga International Airport (KMIA) zu festgelegten Zeiten
Unterkunft in einem einfachen Farmhaus und in einfachen Camps im Krüger Nationalpark in Mehrbettzimmern
Reiten an 4 Tagen (2 mal 1 bis 2 Stunden, 2 mal 4 bis 5 Stunden)
Pirschfahrten mit dem Jeep im Krüger Nationalpark
Alle Mahlzeiten inklusive bestimmter Getränke (Südafrikanisches Bier, Wein und Saft in begrenzten Mengen)

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
zusätzliche/sonstige Getränke
alle nötigen Versicherungen

Zusatzleistungen

 
Einzelzimmerzuschlag pro Person 120,00 €
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
01.11.2020 - 31.10.2021
Plätze
ab 1680€

7 Tage/ 6 Nächte - Termine auf Anfrage


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 145 38 10
E-Mail: info@pferdesafari.de
01.11.2020 – 31.10.2021
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema