Nach Oben
Asien: Indien Aravalli Ritt 140 km 8 Tage ab 2100 €
Übersicht
Ablaufplan
Pferd & Sattel
Kost & Logis
Informationen
Termine & Preise

Aravalli Ritt 140 km

​Während dieser außergewöhnlichen Reise werden Sie ein Teil der atemberaubenden Landschaft und  ihrer Umgebung. Sie werden historische Monumente und Landschaften zu Gesicht bekommen, die bei einer konventionellen Safari leicht übersehen werden. Die Pferde und Guides sind perfekt ausgebildet und Sie werden den Reiturlaub Ihres Lebens haben…
 
Der Ritt beginnt in der Nähe von Jodhpur, der Hauptstadt des ehemaligen Staates Marwar. Eine Stadt mit einer gewaltigen Geschichte und großartiger Architektur. Die berühmtesten Gebäude sind die Mehrangarh Festung und der Umaid Bhawan Palast. Der Ritt bringt Sie durch das Gebiet des Bishnoi Stammes, der Naturschützer der Wüste. Aus diesem Grund sehen Sie hier unzählige Hirschziegenantilopen und indische Gazellen. Als nächstes bewegen wir uns in trockenes Ackerland, wo Sie die vielfältige Nutzung der Ochsen beim Pflügen, vor dem Karren und bei der Bewässerung der Felder beobachten können.
 
Wenn die Sonne untergeht, werden wir an einer Festung, einem Palast oder einem Rawla (einem ehemaligen Adelshaus) ankommen. Alle diese Unterkünfte gehören immer noch vornehmen Aristokraten, die ihr Heim in stilvolle Hotels umgewandelt haben, indem sie luxuriöse und moderne Annehmlichkeiten mit zeitlosem, traditionellem Charme kombiniert haben. Die persönliche Atmosphäre wird intensiviert durch den individuellen Touch der Besitzer.
 
Sobald wir uns den Arvalli Bergen nähern, treffen wir auf die Rabari Hirten, farbenfrohe Nomaden, die mit ihren Herden tausende von Kilometern reisen, um nach Gras zu suchen. Bei den Seen in der Nähe der Berge sehen wir viele Wasserzugvögeln und gelegentlich Krokodile, die sich in der Sonne wärmen. Wir sind sind nun im Jain Gürtel und werden einige fantastische Tempel, wie den in Ranakpur, besuchen. Sobald wir beginnen in die Berge aufzusteigen, werden wir auf hunderte exotische Vogelarten treffen sowie auf Wildtiere, wie z.B. Bären, Wölfe und Leoparden. Das Ende des Rittes bringt uns in den ehemaligen Staat Mewar und zu der historischen Festung Kumbhalgarh.
 
Wir sind in einer von der Natur vorgegebenen Geschwindigkeit gereist, dem Land und den Menschen entsprechend und haben die Lebensweise und die Philosophie, die Indien so besonders macht, intensiv erlebt…
 
   

Kurz & Knapp

Gesundheitshinweise

 
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH
© pferdesafari.de GmbH

Leistungen

super trainierte Marwari Pferde mit persönlichen Pflegern und der Ausrüstung
Übernachtung im Doppelzimmer in exklusiven Hotels
alle Mahlzeiten in den Hotels
ein Begleitfahrzeug mit Erfrischungsgetränken und Erster Hilfe
Gepäck-Transport
Transport der Pferde
alle Ritte mit englischsprachigem Guide und extra Pferde bei größeren Gruppen
1. Tag

Anreise

Morgens: Nach Ihrer Ankunft in Jodhpur werden Sie zum Khandi Wilnis Camp gefahren (1 Stunde Fahrt). Wenn Sie in Udaipur landen beträgt die Fahrtzeit 4 Stunden.

Nachmittags: Treffen Sie Ihren Guide und die Pferde und probieren Sie Ihr Pferd bei einem ersten Ritt an diesem Abend aus (10 km – 2 Stunden).

Unterkunft: Khandi Wildnis Camp (ein kleines exklusives Camp mitten in der Wüste, bestehend aus nur 7 Zelten)
2. Tag

Tag 2

Morgens: Wir reiten durch Buschland vorbei an Dörfern und durch Wüstenlandschaft und besuchen dort die Stammesdörfer der Bishnoi.

Nachmittags: Sie haben den Nachmittag zur freien Verfügung – relaxen Sie am Pool, gehen Sie in die Stadt und benutzen Sie den Spabereich (18 km – 3 ½ Stunden Ritt).

Unterkunft: Im exklusiven Hotel Rohetgarh
3. Tag

Tag 3

Morgens: Ein Ritt nach Sardar Samand führt uns durch Buschland und über sandige Wege, vorbei an malerischen Dörfern aus Lehmhütten, die von verschiedenen, farbenprächtig gekleideten Wüstenstämmen bewohnt werden. (30km – 5 ½ Stunden Ritt).

Nachmittags: Entspannen Sie sich in diesem alten Herrenhaus mit seinen komfortablen Zimmern, dem Pool und der großen Terrasse und beobachten Sie die Vögel auf dem See. Von hier aus können Sie wunderbar den atemberaubenden Sonnenuntergang genießen.

Unterkunft: Sardar Samand Lake Palace (Die Pferde werden verladen und zum morgigen Treffpunkt gefahren).
4. Tag

Tag 4

Morgens: Auf unserer dreistündigen Fahrt zu den Ranakpur Jain Tempeln kommen wir an der belebten Stadt Pali vorbei. Nachdem wir den außerordentlich schön geschnitzten Tempelkomplex aus dem 15. Jhd. besichtigt haben, fahren wir weiter zum Hotel Maharani Bagh Orchard, wo es ein leckeres Mittagessen geben wird.

Nachmittags: Nach einer Fahrt zum Muthana Lake treffen sie dort wieder auf ihr Pferd. Wir reiten durch Farmland und erreichen die Kotri Ställe zum Tee. (15 km – 3 Stunden Ritt).

Unterkunft: Kotri Raola (250 Jahre altes Schloss, das nur eigens für Pferdeliebhaber als Hotelgäste geöffnet hat)
5. Tag

Tag 5

Morgens: Wir reiten durch offene Felder zu den steinigen Hügeln von Narlai, wo wir zu Mittag essen werden (16 km – 3 ½ Stunden Ritt).

Nachmittags: Sie haben entweder die Möglichkeit wieder zurück nach Kotri zu reiten oder sie erkunden Narlai.

Unterkunft: Kotri Raola oder Rawla Narlai
6. Tag

Tag 6

Morgens: Ein Ritt vorbei an Farmen und Seen. Weiter geht es durch Buschland und felsige Hügel bis wir Ghanerao pünktlich zum Mittagessen erreichen (20 km – 4 Stunden Ritt).

Nachmittags: Wir spazieren durch das interessante Dorf mit seinem sehenswerten Ehrengrabmal und einem Basar. 

Unterkunft: Schloss von Ghanareo (16. Jhd.)
7. Tag

Tag 7

Morgens: Wir reiten zunächst an Stammesdörfern und Farmen entlang der Aravalli Berge vorbei. Dann kommen wir in das Kumbhalgarh Wildschutzgebiet und erreichen nach einem ungefähr vierstündigen Ritt (18 km) einen rund 600 m langen, steilen Pfad, den wir hoch nach Kumbhalgarh reiten. Mittagessen im Aodhi Hotel.

Nachmittags: Später besuchen wir die beeindruckende Kumbhalgarh Festung mit ihren riesigen Bollwerken, 9 Toren und ihrer 36 km langen unversehrten Mauer (ca. 15. Jahrhundert). Die historisch Festung wurde von den Rana Kumbha errichtet und hielt den nahezu ununterbrochenen Angriffen der Mughals über 350 Jahre stand.

Unterkunft: Aodhi Hotel (Ein Luxuhotel, das von der HRH Gruppe geführt wird).
8. Tag

Abreise

Nach dem Frühstück werden Sie entweder zum Flughafen nach Udaipur (1 ½ Stunden Fahrt) oder zum Flughafen nach Jodhpur (3 Stunden Fahrt) gefahren.
 
Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf - Änderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten.

Reiterliche Anforderungen​
Dieser Ritt ist nur für erfahrene Reiter.
 
Pferd
Die meisten unserer Pferde sind reinrassige Marwari Pferde. Die Größe liegt zwischen 1,40 m und 1,62 m. Sie sind Warmblüter und müssen viel mit dem Sitz geritten werden. Die Pferde sind alle sehr weich im Maul.
 
Sattel
Wir verwenden Kavalleriesättel, die aus Leder gemacht werden, das über einen Stahlrahmen gespannt wird. Der Vorteil dabei ist, dass sie nicht auf dem Widerrist der Pferde aufsitzen. Die Sättel lassen Sie tief sitzen und sind für die Pferde angenehm, insbesondere bei langen Ritten.
​Unterbringung
Wenn die Sonne untergeht, werden wir an einer Festung, einem Palast oder einem Rawla (einem ehemaligen Adelshaus) ankommen. Alle diese Unterkünfte gehören immer noch vornehmen Aristokraten, die ihr Heim in stilvolle Hotels umgewandelt haben, indem sie luxuriöse und moderne Annehmlichkeiten mit zeitlosem, traditionellem Charme kombiniert haben. Die persönliche Atmosphäre wird intensiviert durch die Anwesenheit der Hausbesitzer, die uns mit Geschichten über ihre glorreichen Familien unterhalten.
 
Alle Unterkünfte sind von der Heritage Hotels Association of India anerkannt. Die so genannten Heritage Hotels ermöglichen ihren Gästen, ein ganz anderes Indien kennen zu lernen. Das Ziel ist das Besondere, das Andere: Wohnen und Übernachten in ausgefallenen Häusern mit Charakter und Historie. So wird das kulturelle Erbe bewahrt und gleichzeitig zugänglich gemacht.
 
Jedes Zimmer besitzt selbstverständlich sein eigenes Badezimmer.
 
Rohet Garh
Das Rohet Garh ist seit Jahrhunderten in Familienbesitz und war stets der Sitz des Thakurs von Rohet (dem Adelsherr der Region). Das Fort wurde in ein Hotel mit schönen Zimmer umgewandelt. Es gibt wunderschöne Gärten, einen Swimmingpool und alles andere, was man sich von einem luxuriösen Hotel wünschen kann. Das Garh ist von einer Mauer umgeben und liegt inmitten eines Dorfes in der Halbwüste.
 
Sardar Samand Palast
Eigentum der Maharaja von Jodhpur, das am Rande eines riesigen Sees auf einem Berg liegt, von dem man viele Kilometer offenes Land überblicken kann. Ein altes Herrenhaus mit komfortablen Zimmern, Pool und großer Aussichts-Terrasse.
 
Sodawas Karni Kot Hotel
Ein traditionelles Landhaus, das dem Th. Sunder Singh of Sodawas gehört.
 
Kotri Raola
Ein 200 Jahre altes Herrenhaus mit modernen Bequemlichkeiten. Der Eigentümer, Th. Mahendra Singh ist Ihr Gastgeber.
 
Maharani Bagh Orchard
16 geräumige und komfortable Cottages, die einen gepflegten Rasen umgeben, inmitten eines idyllischen Obstgartens. (mit Pool)
 
Aodhi Hotel
Ein komfortables Hotel, das von der HRH Gruppe geführt wird. (mit Pool)
 
Küche
In jedem Hotel gibt es ein vollständiges englisches Frühstück mit Müsli, Eiern, Toast, Tee, Kaffee, usw. Mittagessen und Abendessen im Hotel sind eine Mischung aus indischen und europäischen Gerichten. Ein indisches Essen besteht oft aus Reis, Linsen, dünnen Fladen aus Weizenmehl und kann vegetarisch oder mit Fleisch bestellt werden.
Gruppengröße
5 – 15 Reiter
 
Länge der Ritte
7 bis 8 Stunden pro Tag. Insgesamt werden 140 km zurückgelegt.

Gewichtslimit
Das Gewichtslimit liegt bei 90 kg.
 
Gelände/ Landschaft/ Tiere
Der Ritt startet in der Nähe von Jodhpur, die Hauptstadt des ehemaligen Staates Marwar. Eine Stadt mit einer gewaltigen Geschichte und großartiger Architektur. Der Ritt bringt Sie durch das Gebiet des Bishnoi Stammes, der Naturschützer der Wüste. Aus diesem Grund sehen Sie hier unzählige Hirschziegenantilopen und indische Gazellen. Als nächstes bewegen wir uns in trockenes Ackerland, wo Sie die vielfältige Nutzung von Ochsen beim Pflügen, vor dem Karren und bei der Bewässerung der Felder beobachten können.
 
Mitzubringen
  • Reitstiefel/ Chaps und halbhohe Schuhe
  • Reithandschuhe
  • Reithosen
  • langärmelige Shirts
  • Halstuch gegen den Staub
  • Reithelm/ breitkrempiger Hut
  • Sonnencreme
  • Insektenspray, Malaria-Tabletten, andere Medikamente für den persönlichen Gebrauch
  • Jacke für abends/ morgens
  • Badeanzug/ Badehose (einige der Unterkünfte haben schöne Pools)
 
Anreise
Die nächsten internationalen Flughäfen sind Delhi und Mumbai, aber auch in Jaipur und Ahmedabad landen seit einigen Jahren internationale Flüge. Idealerweise sollten Sie nach Jodhpur fliegen und von Udaipur wieder abreisen – mit dem Vorteil, beide Städte besichtigen zu können. Wir liegen exakt zwischen beiden Städten (je 2,5 Stunden Fahrt). Die nächste Stadt von uns aus ist  Falna, die mit dem Zug in einer Stunde zu erreichen ist. Von dort aus gibt es Zugverbindungen nach Jaipur und Mumbai. Transfers von und zur Safari sind nicht im Preis inbegriffen, können jedoch für Sie bei unseren lokalen Transferunternehmen gegen Gebühr organisiert werden.
 
Wetter
Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und März, da die Tage dann angenehm warm sind (25-35°C). Die Nächte können kühl werden (4-15 °C). Die kältesten Monate sind Dezember und Januar, die Sonne scheint aber auch dann den ganzen Tag.
 
Einreisebestimmungen
Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass und ein Visum. 

Enthaltene Leistungen

 
super trainierte Marwari Pferde mit persönlichen Pflegern und der Ausrüstung
Übernachtung im Doppelzimmer in exklusiven Hotels
alle Mahlzeiten in den Hotels
ein Begleitfahrzeug mit Erfrischungsgetränken und Erster Hilfe
Gepäck-Transport
Transport der Pferde
alle Ritte mit englischsprachigem Guide und extra Pferde bei größeren Gruppen

Nicht enthaltene Leistungen

 
Anreise
Transfer zu und von der Safari, kann jedoch gegen eine extra Gebühr arrangiert werden
Bar/ Getränke in den Hotels
alle weiteren persönlichen Ausgaben, wie z.B. Wäsche etc.
alle Versicherungen
Trinkgeld
Eintrittspreise
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Überweisungen aus dem Ausland anfallende Bankgebühren selbst tragen.

Zusatzleistungen

 
Einzelzimmerzuschlag pro Person 0,00 €
zuzüglich 25% des Reisepreises
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
14.10.2020 - 15.03.2021
Plätze
ab 1910€

Termine auf Anfrage, wenden Sie sich bitte an Ihr pferdesafari-Team


= Genügend freie Plätze
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Ich berate Sie gerne!
Rebecca Hoch
Telefon: +49 (0) 7121 - 145 38 10
E-Mail: info@pferdesafari.de
14.10.2020 – 15.03.2021
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema